14.08.2016, 07:30 Uhr

Platz 3 für Kristin Hetfleisch beim Comeback

Kristin Hetfleisch (Mitte) durfte beim Comeback über Platz 3 jubeln. (Foto: www.grasski.net)

Die Oberdorferin Kristin Hetfleisch fuhr gleich im ersten Rennen nach Verletzung aufs Podest. Michael Stocker holte ebenfalls Rang 3.

OBERDORF. Kristin Hetfleisch startete erstmals nach ihrer Knieverletzung, die sie bei der Junioren-Weltmeisterschaft erlitt, wieder bei FIS-Rennen in Schweden. "Mal schauen, wie es geht. Schmerzen sind noch da, aber die paar freien Tage haben wirklich gut getan", meinte sie noch am Donnerstag.
Am Samstag stand sie beim Sprintslalom in Norrköping am Start und auch gleich wieder am Podest. Hinter der Slowakin Barbara Mikova und Teamkollegin Daniela Krückel belegte sie freudestrahlend Platz 3. Vierte wurde Ingrid Hirschhofer.

Dreifachsieg bei Herren
Das Podest bei den Herren war fest in ÖSV Hand, es gewann Hannes Angerer vor Marc Zickbauer und Michael Stocker. Die weiteren ÖSV Athleten kamen auf Rang 6, Sascha Posch, und Rang 9, Philipp Gschwandtner.

Platz 4 für Kristin

Am Sonntag verpasste Kristin das Podest nur um hauchdünne drei Hundertstel und belegte Platz 4. Der Sieg ging an Mikova vor Krückel und der Tschechin Dudikova. Hirschhofer wurde Fünfte. Im Juniors Cup siegte Krückel vor Dudikova und Hetfleisch.
Bei den Herren siegte abermals Angerer vor Zickbauer, Platz 3 ging an Martin Bartak aus Tschechien vor Stocker.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
3.178
Peter Seper aus Oberwart | 15.08.2016 | 12:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.