18.01.2018, 09:31 Uhr

Radsportlerin Verena Eberhardt erfolgreich bei Bremen Sixdays

Ein gutes Rennen lieferten Alzbeta Bacikova und Verena Eberhardt gemeinsam ab. (Foto: privat)

Die St. Martinerin schaffte einige Top 10-Plätze auf der Bahn in Bremen.

ST. MARTIN/WART. Verena Eberhardt fuhr am vergangenen Wochenende bei den Frauen UCI Rennen im Zuge des Sechstagerennens in Bremen. Nachdem die 23-jährige im vergangenen Jahr die Sixdays ausließ, weil sie in Australien war, kehrte sie fast schon traditionell auf die 166m kurze Bahn in Bremen zurück.
„Ich liebe die Bahn, weil sie so extrem kurz ist. Die Rennen sind dadurch sehr schnell und es fühlt sich fast wie Achterbahn fahren an“, so die Radsportlerin des RSC ARBÖ Südburgenland.

Siebente im Omnium

Mit den Ergebnissen kann Verena auch zufrieden sein, denn sie wurde in der Gesamtwertung des Omniums 7. Am Sonntag fuhr sie außerdem das 180 Runden lange Madison gemeinsam mit der Slowakin, Alzbeta Bacikova. Trotz nur zweimaligem Training zuvor auf der Wiener Bahn ließ sich auch das Ergebnis sehen - die beiden fuhren auf Platz 8. Die Radsportlerin aus St. Martin/Wart sammelte somit weitere wertvolle Punkte im Omnium hinsichtlich WM-Quali.
Für Verena kam das Rennen außerdem sehr gelegen, da es eine gute Rennbelastung vor dem nächsten Weltcup bot. Am Donnerstag wird sie nach Minsk anreisen, wo sie dann am Freitag beim Punkterennen und am Samstag beim Omnium und Scratch starten wird. „Ich war noch nie in Weißrussland und bin schon gespannt, wie die Bahn ist. Die Vorbereitung hat super gepasst und bin daher guter Dinge“, so Verena.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.