06.11.2017, 07:27 Uhr

Verena Eberhardt auf Platz 13 beim Weltcup in Polen

Verena Eberhardt war mit dem Ergebnis in Polen zufrieden. (Foto: privat)

Die Radsportlerin aus St. Martin/Wart fuhr wieder international.

ST. MARTIN/WART. Verena Eberhardt stand am vergangenen Wochenende beim ersten Weltcup der Saison in Pruszkow, Polen am Start. Da sich die 22-jährige für die olympische Disziplin Omnium qualifiziert hat, fuhr sie das Scratch Rennen am Freitag nur als Vorbelastung für den Samstag, an dem das Omnium stattfand.
Im Scratch wurde Verena 22. Der Samstagsbewerb lief dafür schon um einiges besser. Verena konnte sich gleich beim ersten Bewerb des aus vier Disziplinen bestehenden Omniums auf den 2. Platz behaupten. Im Temporennen und Ausscheidungsrennen folgten durchschnittliche 17. Und 12. Plätze, was nach einem soliden Punkterennen dann Platz 13 in der Gesamt-Omnium Wertung ausmachte.

Verena "Hungrig für mehr"

Verena zeigt sich zufrieden und ist „hungrig für mehr“, denn schon kommendes Wochenende wird die Nationalteamfahrerin aus St. Martin in der Wart beim zweiten Weltcup in Manchester am Start stehen.
Für Verena war es ein gelungener Start in die Weltcup Saison: „Ich habe die ganze Sommersaison lang darauf hingearbeitet, dass ich im Winter bei den Weltcups im Omnium starten kann. Dass es mir gelungen ist, und ich nun auch gut vorne mitmischen kann, freut mich natürlich extrem.“ Das Omnium des Weltcups in Manchester findet am Samstag statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.