14.04.2017, 08:06 Uhr

Verena Eberhardt bei Bahnrad-WM im Scratch auf Rang 18

Verena Eberhardt hat im Punkterennen noch die Chance ihr Ziel zu erreichen. (Foto: privat)

Die St. Martinerin Verena Eberhardt verpasste bei ihrem ersten Weltmeisterschafts-Auftritt die Top 15 knapp.

ST. MARTIN/HONGKONG. Die erste WM war für Verena Eberhardt eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Am ersten Wettkampftag stand bereits das Scratch Rennen der Damen am Programm, für das sich Verena qualifiziert hat. Die 22-jährige berichtete, dass sie sich selbst viel Druck machte und auch sehr nervös war.
Die entscheidende Attacke hat Verena aber leider verpasst und so musste sie zusehen, wie eine Gruppe Favoritinnen das Hauptfeld überrundete. Verena versuchte danach zwar eine kurze Konterattacke, welche allerdings nicht aufging. Beim Zielsprint war sie zu weit hinten positioniert und konnte kaum mehr Positionen gutmachen.

Mit Ergebnis unzufrieden

Als Resultat folgte schließlich ein für Verena nicht zufriedenstellender 18. Platz und jede Menge an Erfahrung. Etwas niedergeschlagen wurde die junge Radsportlerin aus St.Martin in der Wart aber von ihren österreichischen Teamkollegen aufgeheitert.
Der mehrmalige Medaillengewinner Andreas Müller meinte: „Aller Anfang ist schwer und es hat kaum noch Athleten gegeben, die bei ihrer ersten WM eine Medaille holen.“ Der gebürtige Deutsche fährt seit einigen Jahren für Österreich und heuerte nun als Bahnrad-Spezialist beim RSC Arbö Südburgenland an.

Punkterennen zu Ostern

Am Sonntag gibt es für Verena die nächste Möglichkeit ihr volles Potential zu zeigen, denn sie wird beim Punkterennen an den Start gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.