April reduzierte das Winterminus

OSTTIROL. Der Tourismusverband Osttirol schließt das Winterhalbjahr 2016/17 von November bis einschließlich April mit einem Minus von 38.276 Nächtigungen (- 4,37 %) im Vergleich zum Vorjahr ab. Mit 837.278 Nächtigungen wurde annähernd das Ergebnis der Wintersaisonen 2012 und 2013 erzielt. Osttirol befindet sich mit diesem Ergebnis im Mittelfeld der Tiroler Tourismusregionen.

Im Monat April konnte das letztjährige Ergebnis, auch aufgrund der späten Osterferien, noch verdoppelt werden und somit die Halbjahresstatistik doch deutlich verbessert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen