Projektpräsentation
Georg Großlercher Schule Sillian: Wasser und Steine im Fokus

Der Wasserkreislauf – aufgearbeitet von: Gabriel, Matteo, Martin, André, Birgit, Mario; liegend: Martin, Aaron, Nico mit Lehrerin Barbara Callegari
9Bilder
  • Der Wasserkreislauf – aufgearbeitet von: Gabriel, Matteo, Martin, André, Birgit, Mario; liegend: Martin, Aaron, Nico mit Lehrerin Barbara Callegari
  • Foto: Markus Kozubowski
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

In der Sonderschule Sillian wurde im Rahmen eines Projektes das Element Wasser beleuchtet und bei einem Kreativnachmittag ging es um die Geschichte „Der blaue Stein”.

SILLIAN. Ein umfangreiches Projekt gab es vor kurzem an der Georg Großlercher Schule Sillian: In fast allen Unterrichtsfächern wurde auf das Thema „Wasser“ Bezug genommen. Es wurde geschüttet, gemessen und verglichen, Regentropfen mit „Wasserwörtern“ gebastelt etc. Im Sachunterricht erfuhren die Kinder viel über den Wasserkreislauf sowie über Bäche und Flüsse in der näheren Umgebung, aber auch über die Donau, die sich über mehrere Länder Europas erstreckt. All diese Erkenntnisse wurden im Rahmen einer kleinen Projektpräsentation anschaulich vorgeführt.
Besondere Begeisterung zeigten die Kinder beim Schattenspiel, das mit viel Aufwand einstudiert wurde. Natürlich durfte auch das Ausprobieren des selbst gebastelten Schiffs mit Gummimotorantrieb nicht fehlen. Zahlreiche Collagen und Poster ergänzten das Programm, das zwischendurch immer wieder von Liedern und Rhythmusspielen zum Thema Wasser aufgelockert wurde.

"Der blaue Stein" - Kreativnachmittag

Anhand der Geschichte „Der Blaue Stein“ gestaltete Marion Gietl für die Kinder der Georg Großlercher Schule einen kreativen Nachmittag mit anschaulichen Materialien. In der Erzählung geht es darum, dass Oli einen blauen Kieselstein findet, den er trotz aller Einwände nicht wegwirft und schließlich einer Puppe als fehlendes Auge einsetzen kann. So wurde gezeigt, dass selbst ein einfacher Stein in der richtigen Situation Wunder bewirken kann.
Jedes Kind durfte auch ein Bild zur Geschichte gestalten. Dies meisterten alle Schüler auf kreative Weise, sodass am Ende wirklich schöne Exemplare geschaffen wurden.

Weitere Lokalnachrichten aus Osttirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen