Redewettbewerb: Vier Osttirolerinnen am Podest

Die Drittplatzierte Nathalie Hasslacher (2.v.l.) mit Landesrätin Zoller-Frischauf und weiteren TeilnehmerInnen.
  • Die Drittplatzierte Nathalie Hasslacher (2.v.l.) mit Landesrätin Zoller-Frischauf und weiteren TeilnehmerInnen.
  • Foto: Land Tirol/Kathrein
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

INNSBRUCK/BEZIRK. Das Landhaus in Innsbruck war am 26. April 2018 Schauplatz des 66. Landesfinales des Jugendredewettbewerbs. 49 Jugendliche aus ganz Tirol lieferten sich einen spannenden, wortreichen Wettkampf und bewiesen vor der Jury und den zahlreichen ZuhörerInnen ihr rhetorisches Talent.
Vier Osttiroler Teilnehmerinnen schafften dabei den Sprung auf das Podest. Nathalie Hasslacher von der NMS Egger-Lienz (Klassische Rede/8. Schulstufe), Karolina Pitterl von der Polytechnischen Schule Sillian (Klassische Rede/PTS), Lea Hopfgartner von der FW der Dominikanerinnen Lienz (Klassische Rede/Mittlere Schulen) und Julia Gritzer von der HLW Lienz (Klassische Rede/Höhere Schulen) sicherten sich jeweils den dritten Platz.

„Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt höchstes Lob für ihr Engagement und ihren Mut, vor einer fachkundigen Jury und dem Publikum ihre Sprachgewandtheit unter Beweis zu stellen. Wir haben heute selbstbewusste Tiroler Jugendliche gesehen, die ein starkes Zeichen für die Meinungsfreiheit und eine kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Problemen und Fragen unserer Zeit gesetzt haben“, betonte Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf bei der Siegerehrung

Insgesamt 168 Jugendliche ab der achten Schulstufe sowie Lehrlinge nahmen dieses Jahr an den im Vorfeld stattgefundenen Tiroler Bezirkswettbewerben teil. Zusätzlich fanden noch zahlreiche Schulausscheidungen statt.
Die LandessiegerInnen in den verschiedenen Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“ und „Neues Sprachrohr“ sowie den unterschiedlichen Schultypen werden Tirol beim Bundesfinale von 26. bis zum 30. Mai in Klagenfurt vertreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen