SU Peuerbach gewinnt Eisstockturnier um die Thurntaler Trophäe

Die siegreichen Teams mit Obmann Ossi Leiter, SL Armin Schett, Bgm. Mair (hinten Mitte) sowie SL-Stv. Anton Perfler (vorne links)
  • Die siegreichen Teams mit Obmann Ossi Leiter, SL Armin Schett, Bgm. Mair (hinten Mitte) sowie SL-Stv. Anton Perfler (vorne links)
  • Foto: SU Raika Villgraten
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

AUSSERVILLGRATEN. Bei besten äußeren Bedingungen organisierte die SU Raika Villgraten am Samstag, 03. Februar 2018, das 32. Eisstockturnier um die Thurntaler Trophäe am Eislaufplatz in Außervillgraten. 22 Teams aus Osttirol, Südtirol, Kärnten, Oberösterreich und Bayern kämpften in zwei 11er-Gruppen um den Einzug ins Finale.

In der Gruppe BLAU sicherte sich das Team EC Irging-Simbach aus Bayern mit 18:2 Punkten den Platz im großen Finale. Im kleinen Finale landete die SU Peuerbach II, Rang 3 und somit das Finalspiel um Platz 5 ging an die TSU Raika Kartitsch. In der Gruppe ROT setzte sich die SU Peuerbach ebenfalls souverän mit 18:2 Punkten durch, gefolgt vom EV Toblach und dem ESV Mittewald.

In den Finalspielen behielt die TSU Raika Kartitsch im Spiel um Platz 5 gegen den ESV Mittewald klar mit 32:3 die Oberhand. Ebenfalls souverän holte sich das Team SU Peuerbach II den 3. Rang. Im kleinen Finale ließ man mit 23:5 gegen den EV Toblach „nichts anbrennen“. Im Spiel um Platz 1 blieb die SU Peuerbach ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann gegen den EC Irging-Simbach mit 18:8.

Bei der anschließenden Siegerehrung im vollbesetzten Haus Valgrata überreichten SU Obmann Ossi Leiter sowie Sektionsleiter Armin Schett und Anton Perfler die handgeschnitzte Trophäe im Wert von ca. 600 Euro an das Siegerteam aus Oberösterreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen