05.02.2018, 09:45 Uhr

Huben wieder auf der Siegerstraße

(Foto: Brunner Images)

Kärntner Alps Hockey Cup Division 1: Die Eisbären feiern einen 4:1 Heimerfolg gegen den USC Velden.

HUBEN. Im dritten Spiel gegen den USC Velden startete der UECR Huben sehr konzentriert und man wollte endlich wieder einmal einen Sieg einfahren. Bereits in der zweiten Minute gelang Martin Steiner das 1:0 und nach weiteren zwei Minuten konnte Robert Trojer zum 2:0 nachlegen. Die Hubener Eisbären wirkten bissig und ließen den Gästen aus Kärnten kaum Spielraum, wodurch diese auch nur zu wenigen Torchancen kamen.
Im zweiten Drittel zeigte sich ein ganz ähnliches Bild. Die Hausherren drückten von Beginn an wieder auf das Tor der Gäste und besonders die zweite Linie war immer wieder brandgefährlich. Deshalb konnte auch Martin Steiner noch vor Halbzeit seinen Hattrick komplett machen und der UECR Huben führte nach dem zweiten Drittel mit 4:0.
Im Schlussabschnitt gingen die Eisbären ein wenig vom Gas und so konnte Thomas Ostermann auf 1:4 verkürzen. Die Heimischen ließen sich dadurch aber nicht verunsichern, hatten noch einige gute Torchancen und spielten den lang ersehnten Sieg sicher nach Hause.
Nun hofft man im letzten Spiel der Zwischenrunde gegen die Oilers Salzburg weiter Selbstvertrauen tanken zu können, um dann im Viertelfinale für eine Überraschung gerüstet zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.