08.01.2018, 09:40 Uhr

UECR Huben scheitert an Althofen

(Foto: Brunner Images)

Kärntner AHC Div. I: Die Eisbären verlieren Zuhause knapp mit 0:1

Für Spannung war im letzten Match des Grunddurchganges gesorgt, denn in der Partie UECR Huben gegen EHC Althofen, wird der Sieger den dritten Platz belegen, der Verlierer nur den sechsten. So knapp ist die ganze Tabelle beisammen und genauso knapp sollte das Match zwischen beiden Mannschaften werden.
Von Beginn an gab es Chancen auf beiden Seiten, doch immer wieder ging der Puck knapp dagegen, oder einer der ausgezeichneten Torhüter auf beiden Seiten konnte den Schuss parieren. So ging es mit 0:0 in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Drittel lief das Spiel ähnlich spannend und rasant weiter. Spielerisch waren die Gäste aus Kärnten etwas tonangebend, doch die Hubener Eisbären hatten die effektiveren Chancen, doch der Puck wollte und wollte nicht ins Tor.
Nach zwei Minuten im Schlussabschnitt konnte der EHC Althofen ein Powerplay nutzen, und Gerald Lungkofler gelang das 1:0. Der UECR Huben kämpfte weiter, doch es gelang leider kein Treffer mehr und so muss man nach einer tollen Vorrunde nun doch in der unteren Tabellenhälfte kämpfen und versuchen, sich eine möglichst gute Ausgangsposition für das Viertelfinale zu schaffen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.