22.10.2014, 00:00 Uhr

Ottakring: WLAN im Bezirk

Sonja Ziganek, Obfrau der Jungen ÖVP Ottakring, setzt sich gemeinsam mit ihrem Team für ein kostenloses WLAN-Angebot auf der Linie U3 ein. (Foto: JVP)

Gratis WLAN in der U3 wünscht sich die Junge ÖVP Ottakring. Den Ausbau der kostenlosen Netzwerke an öffentlichen Plätzen begrüßt auch die Bezirksvorstehung.

OTTAKRING. Sonja Ziganek, Obfrau der Jungen ÖVP Ottakring, setzt sich gemeinsam mit ihrem Team für ein kostenloses WLAN-Angebot auf der Linie U3 ein. Mit einem derartigen Netzwerk kann sich jeder mit seinen mobilen Endgeräten auch unterwegs ins Internet einloggen. "Metropolen wie London, New York oder Tokio sind uns da schon einige Schritte voraus. Immer mehr junge Menschen möchten längere Fahrten dazu nutzen, E-Mails zu schreiben, auf Social Media zuzugreifen oder zu arbeiten. Natürlich wäre das auch ein hilfreicher Service für Touristen, die unsere Stadt besuchen", sagt Ziganek.

Antrag an die Bezirskvertretung

Die ÖVP Ottakring hätte diesbezüglich schon mehrmals Anträge an die Bezirksvertretung gerichtet. Ein Antrag auf den Start eines Pilotprojektes in der U3 wie auch ein Antrag auf Gratis-WLAN in allen öffentlichen Verkehrsmitteln wurden von allen Fraktionen angenommen. "Während die Fahrpreise laufend steigen, stagniert der Service der Wiener Linien. Hier herrscht Nachholbedarf", sagt VP-Bezirksparteiobmann Stefan Trittner.

Gratis-WLAN 2015 an Knotenpunkten

Den Vorwurf der ÖVP versteht Dominik Gries, Pressesprecher der Wiener Linien, nicht: "Wie von Stadträtin Renate Brauner angekündigt prüfen die Wiener Linien die Machbarkeit von Gratis-WLAN in den U-Bahnstationen. Bis 2015 ist dieses Angebot zumindest für wichtige Knotenstationen geplant."

Mehr WLAN an öffentlichen Plätzen

Die Bezirksvorstehung Ottakring begrüßt den Ausbau des kostenlosen Internetzugangs im Bezirk. Schon letzten Sommer wurde der Yppenplatz mit Gratis-WLAN ausgestattet. "In Ottakring befinden sich zwei Stationen der U3, da für die ganze Linie eine Forderung aufzustellen macht nicht viel Sinn. Der Ausbau des Gratis-WLAN sollte an Orten im Bezirk mit einer höheren Verweildauer stattfinden. Eine Möglichkeit hierfür wäre der Richard-Wagner-Platz", sagt SP-Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Eva Weißmann.

Ihre Meinung zählt!

Wünschen Sie sich Gratis-WLAN im Bezirk? An welchen Orten würden Sie davon Gebrauch machen? Schreiben Sie uns an ottakring.red@bezirkszeitung.at oder an bz-Wiener Bezirkszeitung, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.