Pizza, Brot und Maroni
Gratis Brotbackofen am Laurentiusplatz

Der Holzofen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Grätzloase und des Vereins KunstKultur Breitensee und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.
  • Der Holzofen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Grätzloase und des Vereins KunstKultur Breitensee und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.
  • Foto: KunstKultur Breitensee
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Neben der Kirche am Laurentiusplatz kann nun Brot gebacken werden – und natürlich auch geteilt.

PENZING. Seit ein paar Wochen steht er da und freut sich darauf, richtig heiß gemacht zu werden: Der Brotbackofen vor der Kirche am Laurentiusplatz. Ob man einfach nur ein Treffen mit Freunden plant oder eine Familienfeier ausrichten will – jeder kann den Holzofen nutzen und damit Pizza, Brot, Kuchen, Maroni oder ähnliches zubereiten.

Der Holzofen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Grätzloase und des Vereins KunstKultur Breitensee und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Die Anmeldung funktioniert online in einem eigenen Terminkalender. Dann wird man über die Haftung für den Ofen und das Anheizen informiert und schon kann es losgehen.

Rezepte, Tipps und Tricks inklusive

"60 bis 90 Minuten dauert es, bis der Ofen heiß ist. Je nachdem, was gebacken werden soll", heißt es von Gerhard Koudela vom Verein KunstKultur in Breitensee. "Wir bieten auch allen Interessenten gerne Tipps und Tricks zum Backen, haben Rezepte für verschiedene Speisen und helfen, wenn es gewünscht ist." Mitnehmen sollte man auf jeden Fall Besteck und Servietten, Pizzaschneider, Getränke und Jausenbretter.

Wer lieber im Warmen sitzen will, kann außerdem einen Raum gleich ums Eck in der Sampogasse anmieten. Ab 10 Euro sind hier WC-Benützung und Küche inklusive. Die Finanzierung des "HolzBackOfen LaurentiusPlatz" erfolgte zum Großteil durch die Grätzloase. "Ein paar "Kleinigkeiten" wie Tische, Bänke und Sessel fehlen uns noch. Außerdem müssen wir eine Kaution von 1.000.- Euro hinterlegen. Daher bitten wir um Unterstützung", so Koudela.

Am 13. und 14. Dezember veranstaltet der Verein außerdem eine kleine Punsch-Party vor Ort. Von Montag bis Freitag kann der Ofen von 16 bis 20 Uhr genützt werden, an Samstagen und Sonntagen kann jeweils von 9 bis 13 Uhr, 13 bis 17 Uhr und 17 bis 21 Uhr gebacken werden.

Alle Infos zum Brotbackofen, wie man das Projekt unterstützen kann und zur Anmeldung gibt es unter http://bitly.com/HoBaLa-Info, per Mail unter ParkGuEL@gmx.at und unter der Nummer 0680/40 19 825.

Autor:

Elisabeth Schwenter aus Penzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen