Öffi-Errreichbarkeit
Bezirk Perg bei Studie im Mittelfeld

BEZIRK PERG, OÖ. Bei der Erreichbarkeit der Bezirke mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Unterschiede in Oberösterreich sehr groß, darauf macht der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) aufmerksam. Eine 2018 veröffentliche Studie der Österreichischen Raumordnungskonferenz (ÖROK) zeigt, wo der Aufholbedarf in Oberösterreich besonders groß ist. Der Bezirk Perg liegt in dieser Auswertung im Mittelfeld: 61 Prozent der Bevölkerung erreicht an Schultagen das nächste regionale Zentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln in weniger als einer halben Stunde. An schulfreien Tagen sind es 55 Prozent. Das Schlusslicht im Land ob der Enns bildet der Bezirk Rohrbach: Hier erreicht nur ein Viertel der  Bevölkerung das nächste regionale Zentrum mit Öffis in weniger als einer halben Stunde. Am besten schneidet der Bezirk Linz-Land ab, wo 87 Prozent (an schulfreien Tagen 86 Prozent) das regionale Zentrum in weniger als 30 Minuten erreichen.

Die neue Bundesregierung möchte mit einer Regionalverkehrsmilliarde und einer Mobilitätsgarantie das öffentliche Verkehrsangebot in den Regionen verbessern. Der VCÖ fordert die rasche Umsetzung. Verbesserte Linienangebote seien um nachfragebasierte Angebote wie Sammeltaxis zu ergänzen. Gefordert seien auch die Gemeinden: Zersiedelung erschwere die Versorgung der Bevölkerung mit dem Öffentlichen Verkehr bzw. mache das Angebot teurer. "Die Zersiedelung ist zu stoppen, stattdessen sind die Ortskerne und die Nahversorgung zu stärken. Das macht auch die Orte wieder lebendiger, und stärkt die Gemeinschaft in der Gemeinde", sagt VCÖ-Experte Markus Gansterer.

Leserbrief - Ihre Meinung

• Schreiben Sie uns: BezirksRundschau Perg, Linzer Straße 43, 4320 Perg oder per E-Mail an perg.red@bezirksrundschau.com
• Veröffentlichung nur unter Angabe von Name und Wohnort. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe gekürzt abzudrucken.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen