DSG Union HABAU Perg: "abd-Arena wird von gegnerischer Liga-Elite sportlich niedergerissen!"

28Bilder

Die Abendspiele während der Arbeitswoche in der heimischen abd-Arena gegen die Spitzenteams der OÖ-Liga gestalten sich für die Perger Elf als wahrer Fußball-Alptraum. Am 18.4.2019 musste das Team von Trainer Gerhard Obermüller, nach dem 0:4 gegen Tabellenführer Oedt vor zwei Wochen, nun eine 0:3-Kippe gegen den Liga-Zweiten der aktuellen Meisterschaft aus Weißkirchen/Allhaming hinnehmen.
Doch die in Bestbesetzung angetretenen Perger geben gleich den Ton an. Florian Mayr mit starker Hereingabe über die linke Seite, doch zwei Gäste stemmen sich gegen Paul Pöschl. Die prompte Antwort für die Spielgemeinschaft durch Pollak. Jetzt die stärkste Phase vom wiedergenesenen Cem Aygün. Zuerst setzt er sich über links im Strafraum gegen Martin durch und kommt im Strafraum zu Fall. Der misstrauische Blick von Aygün reicht Schiri Basic nicht für einen Elfmeterpfiff. Gleich darauf schraubt er sich gegen Goalie Höbarth Richtung Ball, doch der Handschuh bleibt Sieger. Tolle Möglichkeit in der 18. Minute durch David Furchtlehner. Der Ex-LASKler Wolfgang Klapf mit perfekten defensiven Spiel für die Gäste. In der 25. Minute geht es richtig schnell. Zu schnell für die Perger Hintermannschaft. Christoph Martin läuft von der Mitte des Spielfeldes in ein Zuspiel der Perger, legt nach langem Solo rechts auf den mitlaufenden Freudenthaler ab. Der bringt einen perfekt getimten Stanglpass in den Strafraum und Martin hat keine Mühe vor Perg-Goalie Kujundzic ungehindert ins lange Eck einzuschieben, 0:1 für die Spg. Weißkirchen/Allhaming. Perg bleibt dran. Doch die Gäste haben durch Leitner-Kopfball die nächste große Tor-Chance. Perg-Tormann Amel Kujundzic mit starker Faustabwehr vor Seidel. Attila Varga treibt das Heimspiel seiner Elf an. Graf setzt sich gegen Klapf durch, seine Flanke ist Beute von Gäste-Goalie Höbarth. Weißkirchen/Allhaming brandgefährlich. Pöschl stoppt Pollak mit artistischen Bodentackling.
Perg-Coach Obermüller nicht zufrieden mit dem bis dato Gesehenen, geht mit ernster Miene und gesenktem Haupt in die Kabine.

Und Perg findet gut aus der Pause in die zweite Spielzeit. Während Schlussmann Kujundzic gegen Krachanov erneut seine Klasse zeigt, kommt Perg zu seiner Topchance. Wilfried Junior überläuft Gäste-Goalie Höbarth, bringt aber, anstatt das Ding selbst zu machen, ein hohes Zuspiel zur Mitte. Paul Pöschl kommt gegen den zurückeilenden Tormann und Martin letztlich zu spät. Wieder geht es auf der gegenüberliegenden Seite blitzschnell. Das Runde wird über mehrere Stationen hin und her geschossen, ehe Freudenthaler in der 58. Minute mit einem sehenswerten Flachschuss ins lange Eck Perg-Panter Kujundzic mit dem 0:2 bezwingt. Doch Perg hat sich noch nicht aufgegeben. Unter der lautstarken Obermüller-Ansage „Weiter, weiter“ läuft das Team in die zweite Luft. Tumultartige Szenen nach einem Pöschl-Foul an Freudenthaler. In der 67. Minute bringt Perg mit Hoislbauer und Matthias Panzer Derntl zwei frische Offensivkräfte. Krachanov bezwingt alles und jeden. Attila Varga probiert vieles. David Furchtlehner läuft wie ein Uhrwerk, zeigt höchste kämpferische Klasse. In der 74. Minute ist es wieder Perg das durch Graf und Derntl für Verwirrung im Gäste-Strafraum sorgt. Nach Freistoß von Varga fährt Aygün knapp daneben. Ausgerechnet als Perg das Zepter über das Spiel schwingt, treffen die Gäste durch ein perfektes Zuspiel auf den Kopf von Valentin Seidel über Kujundzic zum 0:3 in der 82. Minute.
Varga&Co bombardieren nun das Tor von Höbarth, doch auch ein Volleyschuss von Graf nach Varga-Zuspiel findet u.a. den Weg in den Machländer-Abendhimmel.

Stimmen nach dem Spiel

Perg-Trainer Gerhard Obermüller: „Unglaublich, Weißkirchen macht aus vier Chancen drei Tore. Wir haben viele und treffen das Tor nicht!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen