15.10.2014, 00:00 Uhr

Nominiert als Lehrerin fürs Leben: "Begeisterung ist das Wichtigste"

Michaela Alexander unterrichtet Religion, Musik und Persönlichkeitsbildung.

Nominiert als Lehrerin fürs Leben: Michaela Alexander unterrichtet an der Landwirtschaftsschule Katsdorf

KATSDORF (mikö). "Die Schüler sehen, dass ich selbst begeistert bin, das ist für mich das Wichtigste. Ich bin seit 1999 mit Leib und Seele Lehrerin", sagt Michaela Alexander, die das zweite Jahr an der Landwirtschaftsschule Katsdorf unterrichtet. Davor lehrte die Theologin zehn Jahre im Borg Honauerstraße in Linz. Die dreifache Mutter aus Unterweitersdorf lebt schülerzentrierten Unterricht vor. Ihr Grundsatz: Unterricht zum Ausprobieren, Angreifen, Erleben. "So wird es für die Schüler interessant. Ich vermittle maximal zehn Minuten pro Einheit Wissen, den Rest organisieren sich die Schüler selber. Es ist mir nicht wichtig, dass es ruhig ist im Unterricht und die Schüler etwas reproduzieren, sie sollen es sich selber erarbeiten", erklärt sie. Dazu setzt sie auf Methodenvielfalt und Projekte. Wie mit einem Stationenbetrieb über Aborigines, für den sie 200 Vorbereitungsstunden aufwendete. In einer anderen Klasse hat sie Schüler eine Zeitung zum Thema Altes Testament schreiben und gestalten lassen.

Durch Projekte lernen
Alexander: "Die Schüler sind da wahnsinnig kreativ, sie blättern in der Bibel, arbeiten fleißig, merken das aber gar nicht." Wichtig sei auch eine Antenne dafür zu entwickeln, was Schüler interessiert. "Ich gehe mit den Burschen auch mal Fußball spielen, bin ein Horror-Film-Fan."

JETZT NOMINIEREN
Sie kennen eine/n Lehre­r­In fürs Leben? Sie sind als SchülerIn, Eltern oder Kollege/Kollegin von einem/einer LehrerIn begeistert? Dann nominieren Sie Ihre Favoriten via Formular auf www.bezirksrundschau.com/lehrerin oder per Post an die BezirksRundschau, Kennwort „LehrerIn fürs Leben“, Hafenstraße 1-3, 4020 Linz. Zudem wird wieder ein Sonderpreis für KindergartenpädagogInnen vergeben. Die Einreichfrist endet am 10. November. Die Abschlussgala ist am 4. Dezember. Jede der 17 Regionalausgaben der BezirksRundschau kürt ihre/n BezirkssiegerIn – ausgewählt von einer fachkundigen Jury anhand fünf wichtiger Kriterien. Aus den Bezirkssiegern wird ein/e LandessiegerIn gewählt. Nominiert werden können alle LehrerInnen in Oberösterreich, von der Volksschule bis zum Gymnasium, sowie alle KindergartenpädagogInnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.