07.09.2014, 23:27 Uhr

Mauthausen-Goalie Plank: "Wir bekommen zuviele billige Tore. Wir müssen das endlich abstellen!"

Mauthausen Goalie Marco Plank fordert von seinen Vorderleuten mehr Entschlossenheit und Konzentration!
Nach der Euphorie zum Auftakt folgten Spiele des Leidens für den ASKÖ-Fan aus Mauthausen. Hatte man noch gegen Losenstein zu Hause in den Schlußminuten einen Punkt erbeuten können, folgten in Dietach (A) und Garsten (H) zwei Lehrspiele. Und das obwohl gute Akteure in den Donaumarkt geholt wurden. "Der Abgang von Roland Serczel schmerzt natürlich, doch die Qualität des Spielermaterials ist im Vergleich zum Frühjahr stärker!" so Sportchef Neuherz. Auch mit Rückkehrer Szabolcs Szegletes hat man in puncto Einstellung und Siegeswillen das richtige Vorbild in den Reihen.

WIEDER SCHWERE AUFGABE GEGEN BEWEGUNG STEYR

Und wieder wartet ein schwerer Brocken! Die unberechenbare Mader-Elf mit Abräumer Zelyko Jelica und den Torstiefel-Trägern Manuel Krappinger und Asmir Memic. Gegen den SC St. Valentin feierte man beim letzten Heimspiel vor einer Woche mit neun Mann einen 3:0-Heimsieg. Auch gegen die spielstarken Floriani-Jünger holte man in der Fremde nach 0:2-Führung noch ein Remis.

MAUTHAUSEN BLEIBT GEFÄHRLICHER AUSSENSEITER

Doch auch an Mauthausen hat man vom letzten Heimspiel im Frühjahr 2014 in Steyr keine guten Erinnerungen. Mit der wahrscheinlich besten Mannschaftsleistung 2013/14 und dem Goldtor von Kapitän Michael Hackl konnten 3 Punkte mit nach Hause in den Donaumarkt genommen werden.

Man darf also gespannt sein, wer am Sonntag, den 14.9.2014 im Ennsleitn Park Bewegung Steyr den Tabellenplatz verbessert! Es gibt für kein Team einen Grund zur Zurückhaltung. Beide müssen punkten, wollen sie den Anschluß nach oben nicht verlieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.