30.09.2014, 12:16 Uhr

"Frauen sind Herz und Motor der Landwirtschaft"

Bauernbund Bez. Obfrau Rosi Ferstl, Bauernbunddirektorin Maria Sauer, Landesbäuerin Annemarie Brunner, Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann, Heidi und Reinhard Derntl und Bezirksbäuerin Barbara Payreder.
NAARN. Österreichs Bäuerinnen haben im bäuerlichen Familienbetrieb eine Schlüsselposition. Das gilt umso mehr, weil die Landwirtschaft in Österreich immer öfter Frauensache ist. Unter dem Motto „Landwirtschaft ist unsere Leidenschaft“ besuchte Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann aus Vorarlberg den Gemüsehof Derntl in Naarn. „Das Herz, die Seele und oft auch der Motor der österreichischen Landwirtschaft sind die Frauen“, sagt Andrea Schwarzmann. Und was die österreichweite Vertreterin der Bäuerinnen so glaubhaft macht, ist nicht nur dass sie eine mit elf Hektar und einer Almwirtschaft relativ kleine Landwirtschaft besitzt, sondern dass sie selbst von Juni bis September auf der Alm lebt und einen Alpausschank betreibt. Sie setzt und schwört auf den Ideenreichtum der Frauen und dass sie das Image der heimischen Landwirtschaft weiter positiv prägen. „Wir Frauen sind authentische Botschafterinnen unseres Standes. Wir leben und arbeiten mit der Natur, produzieren mit unseren Familien wertvolle regionale Lebensmittel und pflegen die Kulturlandschaft“, sagt die Bundesbäuerin.

Gerade in dem letzten Jahrzehnt habe sich das Bild der Frauen in der Landwirtschaft sehr stark verändert. „Wir haben unter Beweis gestellt, dass wir flexibel auf neue Herausforderungen reagieren können und die erfolgreiche Weiterentwicklung bäuerlicher Familienbetriebe in Österreich sichern“, meint Landesbäuerin Annemarie Brunner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.