Die Fahrkünste eines Routiniers aus dem Pielachtal

Carambar-Chef Andreas Riegler mit Fahrschule-Sauer-Boss Richard Mader vor der "Fahrprüfung"
  • Carambar-Chef Andreas Riegler mit Fahrschule-Sauer-Boss Richard Mader vor der "Fahrprüfung"
  • hochgeladen von Michael Holzmann

PIELACHTAL (mh). Routiniert steigt Carambar-Chef Andreas Riegler in das Fahrschulauto, stellt den Innenspiegel ein, schnallt sich an, startet und fährt los. Der Kirchberger ist ein erfahrener Autofahrer, der die Gegend in und um seinen Heimatort wie seine Westentasche kennt. Mit an Bord ist Richard Mader, Inhaber der Fahrschule Sauer, den die Bezirksblätter für die Abhaltung einer simulierten praktischen Fahrprüfung gewinnen konnten. Er wird dem Routinier während der Fahrt "auf die Finger schauen". Die kleine Runde führt von Kirchberg nach Rabenstein und wieder zurück zum Ausgangspunkt vor dem Dirndlhof.

Routine bringt Weitblick

Wie hat der "Prüfling" abgeschnitten, so lautet die spannende Frage. "Ganz am Anfang haben wir in der Linkskurve einen Radfahrer gehabt, den hast du in einer unübersichtlichen Kurve überholt", hat Mader gleich den ersten Fehler parat. "Das wäre bei einer Prüfung ganz sicher negativ bewertet worden." Doch Mader beruhigt: "Aufgrund der Routine, die du hast, war die Situation nicht gefährlich. Ein 18-Jähriger hätte mit diesem Patzer eine echte Prüfung sicher nicht bestanden." Riegler hätte den Radfahrer verfolgen und erst bei größerer Überholsichtweite überholen dürfen, klärt Mader über die richtige Verhaltensweise auf. Ein weiterer Klassiker war das zu frühe Beschleunigen am Ende einer Siebziger-Beschränkung. "Beim Linksabbiegen in Rabenstein ist mir aufgefallen, dass du es kannst. Du hast den Blinker rechtzeitig gesetzt", so Mader weiter.

Schulterblick hat gefehlt

"Was du kein einziges Mal gemacht hast, war der Schulterblick. Es gibt Situationen, in denen der Lenker nur mit Schulterblick den anderen Verkehrsteilnehmer sieht. Es geht nicht um die acht Millionen Mal, bei denen nichts passiert, sondern um das eine Mal, wenn es kracht", sagt der Fahrschul-Chef. Der schwerwiegendste Fehler ist Riegler, laut Mader, jedoch bei einer Eisenbahnkreuzung in Kirchberg unterlaufen. "Sobald ich mich entschieden habe, die Kreuzung zu überqueren, gibt es kein Langsamer-Werden mehr." Trotz aller Patzer, die sich eingeschlichen haben, ist Mader dennoch zufrieden. "Insgesamt ist die Prüfung positiv. Es gibt eben einen Unterschied in der Beurteilung eines langjährigen Fahrers und eines Anfängers."

Tipp des Fahrlehrers

Routiniers vergessen sehr häufig auf den Schulterblick. Vor dem Wechsel des Fahrstreifens beim Rechts- oder Linksabbiegen ist diese Überbrückung des "toten Winkels" dringend notwendig, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu übersehen.

Hier geht's direkt zum größten Führerscheintest Niederösterreichs!

Autor:

Michael Holzmann aus Wienerwald/Neulengbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Bürgermeister Herbert Osterbauer und Gemeidnerat Günter Pallauf gratulierten den Stadtpolizisten Georg Stroj Stefan Wagner. Auch Stadtpolizei-Vize Klaus Degen ist auf seine Männer stolz.

Neunkirchen
Mann schlug Frau und bedrohte Polizisten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Unschöne Szenen spielten sich im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld ab: ein Mann mit Schlagstock wurde von der Stadtpolizei überwältigt. Im Zuge des motorisierten Streifendienstes wurde ein Funkspruch der Polizeiinspektion Neunkirchen gehört. Der mutmaßliche Täter hatte im Neunkirchner Ortsteil Steinfeld gedroht "mit der Artillerie" aufzufahren, sollte die Polizei kommen. Mann zückte Schlagstock Die Beamten der Stadtpolizei Neunkirchen Georg Stroj und Stefan Wagner...

Lokales
6 Bilder

Verkehrsunfall
Fahrer überschlug sich auf der L19 mit Pkw

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ereignete sich auf der L19 in Richtung Prottes ein schwerer Verkehrsunfall der eine Menschenrettung der Einsatzkräfte forderte. MATZEN/PROTTES. Gegen  22.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Matzen und Prottes auf die Landesstraße L19 in Richtung Prottes zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein PKW-Lenker kam dort von der Fahrbahn ab, fuhr im Straßengraben noch gegen einen Betonsockel, überschlug sich und kam erst Dach liegend...

Lokales
Aktion
10 Bilder

Marchfeldschnellstraße
Ein Vogel stoppt möglicherweise das S8-Projekt

Die Marchfeldschnellstraße S 8 ist derzeit wieder Gesprächsthema Nummer eins im Bezirk Gänserndorf, seit dem sich das Bundesverwaltungsgericht kürzlich für den Vogel "Triel", der durch den Bau der S8 vom Aussterben bedroht sein würde stark machte. Das genaue Urteil wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. BEZIRK. Ein Federvieh wirbelt bei der geplanten Marchfeldschnellstraße S 8 vom Wiener Speckgürtel durchs Marchfeld nach Marchegg Staub auf – und beschert der beim zuständigen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen