08.03.2017, 16:29 Uhr

Mehrsprachiger Shakespeare im Nexus

(v.l.) Celia (Angelika Bamer-Ebner) und ihre Cousine Rosalinde (Melanie Arnezeder) verlassen den Hof und machen sich auf in den „Untersberger Wald“. Foto: Julian Aberl
In der Komödie „Wie es euch gefällt“, vom Ensemble Brettspiel frei nach Shakespeare zweimal im Nexus aufgeführt, sprechen die 16 Schauspieler in acht verschiedenen Sprachen.

„Bunt, farbenfroh und vielschichtig“ soll es werden, so hat Peter Ebner, der Projektleiter des integrativen Theaterprojekts, das Stück dieser mehrsprachigen Inszenierung von Angelika Bamer-Ebner angekündigt. Das Stück handelt von Verbannung, Flucht und Heimatlosigkeit, aber auch komplizierte Liebesgeschichten, humorvolle Szenen und nicht zuletzt das berühmte Zitat „Die ganze Welt ist Bühne“ sind Bestandteile dieses Bühnenklassikers. Die Musik wurde eigens für die Aufführung von Marina Razumovskaja komponiert, die Komponistin spielt zusammen mit einem Gitarristen live auf der Bühne. Die eindrucksvollen Kostüme stammen aus dem Fundus der Salzburger Festspiele.
Das Ensemble umfasst 16 engagierte Spieler, zu hören sind verschiedenste Sprachen, im Hauptstrang Deutsch, aber auch klassisches Shakespeare-Englisch oder Arabisch. Ein Höhepunkt ist auch der Vortrag eines somalischen Hochzeitsliedes. Von den Schauspielern sind neben den beiden mitspielenden Leitern der Gruppe noch Melanie Arnezeder als Rosalinde, Balint Walter als Orlando, Florian Friedrich als Oliver und Florian Sauseng als Probstein für ihre Bühnenpräsenz zu loben. Das jugendliche Publikum der ca. 200 HBLW-Schülerinnen und –schüler der Vormittagsvorstellung dankte es dem Ensemble mit ehrlichem Applaus, abends konnte das Ensemble 70 Theaterbegeisterte verzaubern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.