12.09.2014, 09:30 Uhr

„Der Pinzgau is a Gfüh“ - Alpenglühen in der Areitalm

Inhalte aus dem Buch „Der Pinzgau is a Gfüh“ werden beim Alpenglühen am 19. September vorgetragen. (Foto: Foto: Repro)
ZELL AM SEE. Alpenglühen – die innovativen Dialoge zu brennenden Themen gehen in die dritte Runde. Pinzgauer Dialektautoren der Gegenwart präsentieren beim nächsten Vortragsabend dieser Veranstaltungsreihe der Schmittenhöhebahn einen Querschnitt ihrer Werke, in denen sie die heimische Sprache in Gedichten, Erzählungen und Kurzgeschichten zum Ausdruck und auch zur Geltung bringen.

Elf Autoren
Im Buch „Der Pinzgau is a Gfüh“ wurden die Werke von elf Autoren aus dem Pinzgau gesammelt. Nach dem gro-
ßen Erfolg der Erstauflage wurde das Buch im Frühjahr 2014 neu aufgelegt. Mit dem Buchverkauf wird der Sozialfonds des Rotary Clubs in Zell am See für Projekte im Pinzgau unterstützt.
Freuen Sie sich auf eine Lesung in Pinzgauer Mundart mit musikalischer Begleitung durch die Harfenistin Christa Lukatsch. Mit dabei ist auch der Liedermacher und Kabarettist Peter Blaikner, der dem Buch den Titel gab und seine Gedichte und Geschichten als Lieder darbietet. Anschließend erläutert der Mundartschaffende Max Faistauer den Wert des Pinzgauer Dialekts sowie die Entwicklungen und modernen Einflüsse, die Sprachveränderungen hervorrufen und stellt sich dem Dialog mit dem Publikum. Durch den Abend führt die Pinzgauer Autorin und Verlegerin des Buches, Gerlinde Allmayer.

Begrenzte Teilnehmerzahl
Die Veranstaltung findet am 19. September um 19.00 Uhr in der Areitalm in Zell am See statt. Die Auffahrt mit der Areitbahn I ist ab 17.30 Uhr kostenlos möglich.
Achtung: Es gibt eine begrenzete Teilnehmerzahl. Anmeldung unter 06542/789-174 unbedingt erforderlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.