31.05.2017, 18:16 Uhr

"Kulturlandschaft" Hollersbach

Bei der Bürgerversammlung wurde ein neues Konzept vorgestellt

HOLLERSBACH (vor). Von 2009 bis 2015 wurden von der Gemeinde rund 14 Millionen Euro in die Infrastruktur, in den Schutz von Vermurungen, in das Generationenhaus und ins Freizeitzentrum investiert. Seit zwei Jahren ist man in Hollersbach dabei, mit einem Unternehmen ein neues Profil für die Gemeinde zu erstellen. So wurde ein umfassendes Programm ausgearbeitet und im April den Bürgern vorgestellt.

"Das Interesse war sehr groß, 140 Leute sind zu dieser Veranstaltung gekommen", so Bürgermeister Günter Steiner. Dabei wurde eine Handlungsempfehlung für einen Bürgerbeteiligungsprozess mit dem Arbeitstitel "Kulturlandschaft Hollersbach" diskutiert. Die Hauptthemen waren der Rückbau des Ortskernes (Kräuterfeld soll über den gesamten Ortskern führen) mit einem Samermarkt, den weiteren Ausbau des Freizeitgeländes mit einem Hotel, bei dem sich alle Bürger beteiligen können und die Entwicklung des Hollersbacher Sonnbergs zwischen Panoramabahn Mittel- und Talstation.
"Wir möchten, dass alle Hollersbacher Bürger an der Zukunft ihres Ortes mitwirken", so Steiner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.