Frau täuschte Handtaschenraub vor

Einen Handtaschenraub soll die 21-Jährige einfach erfunden habem.
  • Einen Handtaschenraub soll die 21-Jährige einfach erfunden habem.
  • Foto: RMA Archiv
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

BISCHOFSHOFEN (aho). Ganz schön dreist: Eine 21-jährige Frau dürfte in Bischofshofen eine Straftat vorgetäuscht haben. Die Einheimische meldete der Polizei, ihr habe eine männliche Person am Friedhof die Handtasche geraubt. Sie gab eine detaillierte Personenbeschreibung an, wobei der Täter eine Totenkopfmaske getragen hätte. Außerdem hätte sie 10.000 Euro für Elektrogeräte in ihrer Handtasche bei sich gehabt.

Aufgrund der geschilderten Umstände setzte die Polizei die Ermittlungen fort. Erst nach längerer Befragung gestand die Frau, die Tat frei erfunden zu haben. Sie hätte einem Bekannten Probleme machen wollen und habe ihn deshalb beschrieben. Sie wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg wegen Verdacht des Vortäuschens einer Straftat angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen