Jugendtreff und AMS Bischofshofen rufen Jobbörse für Jugendliche ins Leben

Uwe Braun, Andrea Silbergasser, Elke ... (Kinderfreunde Salzburg und Bürgermeister Hansjörg Obinger.
4Bilder
  • Uwe Braun, Andrea Silbergasser, Elke ... (Kinderfreunde Salzburg und Bürgermeister Hansjörg Obinger.
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

BISCHOFSHOFEN (aho). Als erstes Jugendzentrum in Salzburg schloss das Jugendtreff Liberty in Bischofshofen eine Kooperation mit dem örtlichen Arbeitsmarkt Service (AMS). Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entstand eine Jobbörse im Jugendtreff, bei der neben einem umfangreichen Stellenmarkt auch wöchentlich Vorträge zu beruflichen Themen gehalten werden.

Auf Jugendliche zugehen

"Die Kids haben oft viel Zeit im Jugendtreff verbracht, aber sich zu wenig um die Jobsuche gekümmert", erklärt der Leiter des Jugendtreffs, Uwe Braun. Seine Idee der Kooperation fand bei der AMS-Stelle Bischofshofen großen Anklang. "Wir wollen damit frühzeitig auf die Jugendlichen zugehen, damit sie nicht vielleicht später einmal zu uns kommen müssen", sagt Thomas Burgstaller, AMS-Leiter von Bischofshofen. "Solche Projekte sind die Zukunft."

Börse täglich geöffnet

Bei der offiziellen Eröffnung begrüßten Bürgermeister Hansjörg Obinger und Vertreter der Kinderfreunde Salzburg sowie des AMS die Gäste. Weil Uwe Braun die Integration von jungen Flüchtlingen sehr am Herzen liegt, lud er auch Asylwerber aus dem Pongau ein. Die Börse ist täglich geöffnet, die ausgeschriebenen Stellen werden alle zwei Wochen aktualisiert. "Alle mit einer Arbeitsberechtigung können sich hier nach Jobs umschauen. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Jugendliche, aber freilich auch an junge Erwachsene", sagt Braun.

Vorträge jeden Dienstag

Zum Auftakt hielt Benjamin Nestor vom AMS Bischofshofen beim Berufstag den ersten Vortrag und beantwortete dabei viele berufsspezifische Fragen. Die weiteren Vorträge finden immer dienstags ab 13 Uhr im Gemeinschaftsraum des Jugendtreffs Liberty statt. Davor gibt es ein gemeinsames Mittagessen, bei dem Asylwerber Speisen aus ihren Heimatländern kochen werden. "Dazu sind alle Jugendlichen herzlich eingeladen", freut sich Braun auf viele Gesichter in der Jobbörse.

Autor:

Alexander Holzmann aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.