Klaus,der kleine Krampus....

4Bilder

BAD HOFGASTEIN (rau).In Zeiten von Bitcoins, Blockchains und Hashtags tut es gut sich manchmal an der Tradition und den eigenen Wurzeln zu orientieren. So wurde aus einem Herzensprojekt auf einmal Realität: „Klaus der kleine Krampus“ – das Kinderbuch. Die Inspiration zu “Klaus” kam von der Wahl-Gasteinerin Sharron Levy, im Berufsalltag eigentlich Rocksängerin, die in Israel geboren und in England aufgewachsen ist.
“Ich war fasziniert und ein bisschen schockiert zugleich, als ich den Krampuslauf in Gastein zum ersten Mal live erlebt habe! So etwas hatte ich noch nie zuvor in meinem Leben gesehen. All’ diese Krampusse mit Ihren lauten Schellen sind zum Fürchten und trotzdem werden sie von jedem geliebt. Jetzt - 10 Jahre später – bin ich von dieser Tradition genauso gefesselt wie die Einheimischen” lacht Sharron. Gemeinsam mit Kurdirektorin Eva Irnberger, die den Krampus als Figur vorgezeichnet hatte, wurde das Buch innerhalb eines halben Jahres auf 20 Seiten liebevoll illustriert. Die Geschichte handelt von Klaus, einem kleinen Krampus, der etwas anders als die anderen Krampusse ist. Er hadert mit den vielen Erwartungen an Ihn und seine eigentliche Rolle in der „Pass“ als böser Krampus. Sharron Levy: „Das Gefühl den Erwartungen der anderen gerecht zu werden, ist eines, dass viele Menschen leider auch von sich selbst kennen. Im Buch gibt es ein Happy End – es zeigt, dass man mit dem nötigen Selbstbewusstsein den für sich richtigen Weg wählen kann.“ Entstanden ist ein Bilderbuch für Kinder im Alter von 2 bis 8 Jahren, aber auch für alle Erwachsenen die den Brauch und die Tradition des Krampuslaufs in Ihren Herzen tragen. Der Vorbestellungspreis (bis 17.11.2018) ist € 15,- plus Versandkosten, Bestellungen sind möglich per Mail an: klausderkleinekrampus@gmail.com

Foto: Konrad Rauscher

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Konrad Rauscher aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen