BSK-Charity bringt 4.500 Euro Spenden für Sportrollstuhl

Die BSK-Kampfmannschaft trat im Rollstuhl-Basketball gegen den RSV Salzburg an.
2Bilder
  • Die BSK-Kampfmannschaft trat im Rollstuhl-Basketball gegen den RSV Salzburg an.
  • Foto: BSK1933
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

BISCHOFSHOFEN (aho). 4.500 Euro brachte die Charity-Veranstaltung des BSK1933 in Kooperation mit dem Lions Club ein. Zum Auftakt des Steinbock-Turniers in der Wielandnerhalle trat die Kampfmannschaft des BSK im Rollstuhl-Basketball gegen den RSV Salzburg an. Als Ehrengast gab sich Red Bull Salzburgs Trainer Marco Rose die Ehre.
"Wir hatten im Spiel natürlich keine Chance, aber immerhin konnten unsere Jungs zwei Körbe werfen und hatten riesigen Spaß an der Sache", kann sich BSK-Chef Patrick Reiter auch über eine herbe Niederlage freuen. Er sieht seinen Verein als Dienstleister für die Gemeinschaft, der heuer in der Weihnachtszeit für andere eintritt. "Walter Pfaller hat beim RSV gerade eine Kindergruppe gegründet. Mit dem gespendeten Geld wird nun ein Sport-rollstuhl für den Nachwuchs angeschafft", erklärt Reiter.

Die BSK-Kampfmannschaft trat im Rollstuhl-Basketball gegen den RSV Salzburg an.
Ehrengast Marco Rose im Gespräch mit BSK-Boss Patrick Reiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen