06.07.2017, 11:20 Uhr

"Wenn sie tanzen ..."

DJ MC Joso beim Stadtzauber 2017 auf der Adelsberger-Bühne zur "Primetime". (Foto: Manuel Klampfer / iKnips4y.at)

Der 19-jährige Wagrainer Joso tourt als DJ durch ganz Österreich. Zum Stadtzauber ist er heim gekommen.

"Heute hatte ich meinen letzten Tag in der Berufsschule. Unter der Woche bin ich Bürokaufmann. Es ist mir sehr wichtig, die Schule und die Lehre abzuschließen. Trotzdem lebe ich für das Wochenende. Denn dann gehe ich meiner Leidenschaft nach", erzählt der Wagrainer Josip Miskovic, den aber die meisten besser als DJ MC Joso kennen.

Österreichweit unterwegs

Seit er 16 Jahre alt ist, ist Josip mit DJs aus dem Pongau unterwegs. Erst nur als Begleitung, später lernt er von ihnen und assistiert bei deren Auftritten. Heute, der Wagrain ist jetzt 19 Jahre alt, legt er selbst in ganz Österreich auf. "2016 habe ich z.B. beim Hamabash Festival in Oberösterreich mit Rene Rodrigezz und Victoria Kern, beim Limited Festival mit Averro, im Club Reverze Stubaital und im CultClub in Schladming aufgelegt." Obwohl der Wagrainer mit 80 bis 90 Auftritte im Jahr routiniert ist, hat ihn ein ganz besonderer Auftritt dennoch zum Zittern gebracht.

Wo alles begann

"Der Stadtzauber in St. Johann war heuer wieder besonders schön für mich", so der 19-Jährige. Nicht nur, dass er dort vor vielen Freunden und Bekannten performen durfte, Josip kommt beim Stadtzauber auch immer wieder dahin zurück, wo alles begonnen hat: "2015 bin ich das erste Mal bei diesem Fest alleine auf einer Bühne gestanden. Den Auftritt habe ich über ein DJ-Contest gewonnen. Beim dortigen Facebook-Voting konnte ich dann die Zuhörer so überzeugen, dass sie mich fürs nächste Jahr (2016) auf die Hauptbühne beim Stadtfest gevotet haben. Und heuer (2017) durfte ich zur 'Primetime' auf der Hauptbühne spielen", schildert Josip Miskovic seinen Werdegang.

"Mein Ziel: Electric Love"

Ziel des 19-Jährigen ist es, den Sprung in die internationale Szene zu schaffen. "In den nächsten Jahre möchte ich unbedingt einmal beim Electric Love oder beim Donauinselfest auflegen – das sind meine nächsten Ziele", sagt der Wagrainer, den Leute aus der Szene bereits auf der Straße erkenne. "Im Kaffeehaus wollte schon einmal ein Mädchen ein Autogramm von mir und nach meinen Auftritten möchten viele Gäste Fotos mit mir machen. Das ist echt cool." Neben dem ganzen Spaß an der Sache, nimmt Joso das Auflegen sehr ernst: "Ich würde nie betrunken ins Büro gehen oder am Arbeitsplatz rauchen. Daher mache ich das auch beim Auflegen nicht. DJ sein ist ein Beruf für mich, den ich ernsthaft und seriös ausführen will."

"Ihr Spaß macht mich glücklich"

Dabei gibt Joso seine Berufung auch viel zurück: "Ich liebe es, wenn die Leute glücklich sind. Das ist eigentlich das Ziel meiner Arbeit und der Grund, warum ich so viel Liebe und Fleiß investierte. Es gibt kein besseres Feedback als tanzende Menschen. Das macht mich glücklich."

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.