24.05.2017, 15:43 Uhr

Gauverband fördert Kultur mit Projekt "Brauchtum im Jahreskreis"

Schüler, Eltern und Lehrer der Neuen Volksschule St. Johann stellten mit dem Gauverband der Pongauer Heimatvereinigungen einen Maibaum auf. (Foto: Gauverband)
ST. JOHANN (aho). Im Rahmen des Projektes "Brauchtum im Jahreskreis" haben die Neue Volksschule St. Johann und der Gauverband der Pongauer Heimatvereinigungen mit den Schülern, Lehrern, Eltern und Großeltern einen Maibaum aufgestellt. Nach dem Aufstellen wurde mit den Kindern zur Musik der Volksschulkinder um den Maibaum getanzt. Dieser Maibaum bleibt bis zum Schulschluss stehen und wird zum Abschluss des Schuljahres mit einem Grillfest mit Eltern umgeschnitten und versteigert.

Nebenbei wurde ebenfalls im Schulhof Getreide angesät, damit die Schüler zum Schulbeginn wieder eine Erntekrone binden können. "Wir hoffen auf einen guten Sommer, damit das Getreide bestens gedeihen kann", sagt Gauobmann Hans Strobl. Mit dem Projekt hat sich der Gauverband für den Volkskulturpreis 2017 beworben.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.