08.01.2018, 11:39 Uhr

Goldicup lockte die Kids nach Schwarzach

Mit viel Mut wagten sich die Kids über die Schanze in Schwarzach. (Foto: Skiclub Schwarzach)
SCHWARZACH (aho). Zum 11. Mal in Folge ist Skisprung-Legende Andreas Goldberger wieder in ganz Österreich auf der Suche nach heimischen Talenten unterwegs. Beim zweiten Stopp versuchten sich Salzburgs Jungadler auf der Schanze in Schwarzach. Unterstüzzt durch namhafte Skivereine, stellt diese „Talentesuche“ die Basis für die Nachfolge der derzeitigen Dominatoren im Skisprungsport dar. Mädchen und Burschen der Jahrgänge 2007 bis 2011 konnten zum ersten Mal von einer Schanze abheben.

Angespornt vom Tourneefinale in Bischofshofen am Tag zuvor versuchten sich die zukünftigen Skispringer auf einer Schanze. Jeder der mutigen Nachwuchsspringer durfte dann eine eigene Startnummer, eine Urkunde und einen Preis mit nach Hause nehmen.
Die Skisprung-Legende „Goldi“ stand den Jungadlern mit Tipps und Tricks zur Seite und schwärmte begeistert von den eifrigen Sprungversuchen der Kleinen: „Es ist echt schön zu sehen, mit wie viel Spass die Kinder bei der Sache sind und mit wie viel Mut sie die schneidige Schanze in Angriff genommen haben", sagte Goldberger und lobte auch die Organisatoren: "Sie haben uns wieder einmal super Bedingungen geboten und einen tollen Event auf die Beine gestellt. Das war ein rundum perfekter Stopp des Goldi Talente Cups in Salzburg!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.