19.01.2018, 13:33 Uhr

Jungrodler vom RV Hüttau fahren zwei Siege in Bayern ein

Die drei erfolgreichen Jugend-Athleten vom RV Hüttau/Eben bei den österreichischen Meisterschaften in Innsbruck-Igls: Jonas, Noah und Gloria mit Gerald und Roland Kallan. (Foto: LRV/Kallan)
INNSBRUCK/KÖNIGSSEE (aho). Nach einem Wechsel der Rodel konnte Noah Kallan vom RV Hüttau/Eben rechtzeitig zu den Österreichischen Meisterschaften wieder an seine Leistungen anschließen. Im Eiskanal von Igls gelang dem Nachwuchssportler ein solider erster Lauf auf Rang zwei. Ein Fehler am so wichtigen Startabzug kostete den Ebener im 2. Lauf den Vizestaatsmeistertitel: Hauchdünn hinter dem Zweitplatzierten landete er als Dritter am Podest in der Klasse Jugend B.
Auch Gloria Kallan rodelte zwei starke und sichere Läufe ins Ziel, belegte damit den guten 5. Rang (Jugend D). Für den jüngsten Rodler Jonas Kallan gab es Rang 1 in der Klasse Jugend E.

Form in Bayern bestätigt

Beim Bayerncup am Königssee, der zu den größten Nachwuchsrennen zählt, dominierte Noah Kallan Training und Rennen und gewann überlegen mit 2,2 Sekunden Vorsprung auf den Tiroler Lukas Lerch. Gloria Kallan rodelte auf ihrer Lieblingsbahn bereits im Training zwei tolle Läufe ins Ziel, konnte sich am Renntag nochmal steigern und überraschte mit zwei Bestzeiten. Mit 0,31 Sekunden Vorsprung feierte sie ihren ersten Sieg. Somit gingen beide österreichischen Klassensiege an den RV Hüttau/Eben.
Jonas Kallan verlor nach Rang zwei im ersten Durchgang mit einem Fehler im zweiten Lauf wertvolle Zeit und fiel auf den 4. Platz zurück.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.