30.11.2016, 15:22 Uhr

Naturbahnrodler Kallan und Steiner beim Saisonauftakt in Form

Noah Kallan überzeugte mit Platz vier und wurde für das größte Jugend-B-Rennen einberufen. (Foto: Kallan)
INNSBRUCK (aho). Mit dem starken vierten Platz beim Saisonauftakt der Kunstbahnrodler in Innsbruck Igls machte Noah Kallan den Österreichischen Rodelverband auf sich aufmerksam. Der Pongauer Nachwuchssportler wurde zu einem Trainingslager sowie zum größten Nachwuchsrennen für Jugend B – den Rennsteiger Pokal im deutschen Oberhof – einberufen. Auch sein Kollege vom RV Hüttau/Eben, Markus Steiner, konnte mit Platz sieben beim ersten Rennen des ASVÖ Cups bereits überzeugen.

Die beiden Rodler stiegen heuer in die Klasse Jugend B (12 bis 14 Jahre) auf und müssen dort mit einer 16 Kilogramm schweren Rodel gegen bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenten antreten. Beim Saisonauftakt in Igls schaffte Kallan im ersten und dritten Lauf jeweils die drittbeste Zeit. Aufgrund eines Startproblems in Lauf zwei landetete er im Endergebnis auf Platz vier – nur 0,09 Sekunden fehlten auf das Stockerl. Steiner, der in der Saisonvorbereitung einige Trainingseinheiten auslassen musste, belegte mit drei soliden Läufen (Plätze 7, 6, 7) im Endergebnis Rang sieben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.