Naturbahnrodeln

Beiträge zum Thema Naturbahnrodeln

Riccarda Ruetz mit Goldmedaille und Urkunde für den Weltmeistertitel im Rollenrodeln.
7

Riccarda Ruetz
Eine Rodel-Weltmeisterin aus Sellrain

Riccarda Ruetz aus Sellrain krönte ihre noch junge Karriere mit dem Weltmeistertitel im Rollenrodeln – und vor allem die Art und Weise, wie sie diesen Sieg eingefahren hat, sorgte für Begeisterung. Die 17-jährige Riccarda Ruetz ist das Aushängeschild eines jungen Vereins, den man mit Fug und Recht als Erfolgsmodell bezeichnen kann. Die Renngemeinschaft Oberperfuss-Sellrain setzt im Naturbahnrodeln voll auf den Nachwuchs. Hauptverantwortlich für die Organisation ist Helmut Ruetz – ein Mann, der...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die heimische Kraftkammer ist für Naturbahnrodel-Ass Thomas Kammerlander eine Art zweites Wohnzimmer.

Naturbahnrodel-Weltmeister in intensiver Vorbereitung für die kommende Saison
„Kammi” stählt die Muskeln

UMHAUSEN (pele). Das Trainieren hat er nie eingestellt, auch wenn sich Naturbahnrodel-Ass Thomas Kammerlander erst im Juni endgültig entschlossen hat, seine sportliche Karriere fortzusetzen. Inzwischen hat der 31-Jährige bereits die kommende Saison im Fokus. Dementsprechend wird die Trainingsintensität Schritt für Schritt hochgefahren. „Derzeit mache ich sehr viel im Ausdauerbereich, bin viel auf dem Mountainbike unterwegs. Da geht’s häufig den Berg rauf und dann noch zu Fuß weiter. Ich bin...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Michael Scheikl auf der Rollenrodel.

Rollenrodeln
Drei WM-Medaillen für Michael Scheikl

Zwei Jahre lang hat Naturbahnrodler Michael Scheikl die Sommerbewerbe ausgelassen, aber jetzt ließ es sich der Kindberger nicht nehmen, bei der WM im Rollenrodeln an den Start zu gehen. Die fand schließlich in unmittelbarer Nähe seiner Heimat statt, Austragungsort war Tyrnau-Nechnitz. Dass es Scheikl auch "auf der Rolle" drauf hat, hat er als Titelverteidiger auch diesmal mit insgesamt drei Medaillen bewiesen. Im Einzelbewerb  gab es mit einer Sekunde Rückstand auf den Tiroler Fabian...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Siegfried Endthaler
WM-Titel: Fabian Achenrainer aus Ried im Oberinntal war  im Einzelbewerb nicht zu schlagen.
5

WM-Titel
Rieder Achenrainer-Cousins dominierten Rollenrodel-Weltmeisterschaft

RIED I.O. Bei der Rollenrodel-Weltmeisterschaft in der Steiermark holten Fabian und Simon Achenrainer Gold. Auch im Einzelbewerb war Fabian Achenrainer nicht zu schlagen. Drei WM-Titel für Tirol Die am Wochenende ausgetragene Rollenrodel-Weltmeisterschaft im steirischen Tyrnau-Nechnitz wurde auf allen Linien ein Tiroler Erfolg. Schon der Doppelbewerb brachte durch Fabian und Simon Achenrainer die erste Goldmedaille. Die Cousins aus Ried im Oberinntal setzten sich vor den arrivierten...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Auf seiner Heimbahn in Umhausen startet Thomas Kammerlander im Jänner 2022 in die neue Weltcupsaison.

Rennplan der Naturbahnrodler für den kommenden Winter festgelegt
Umhausen zum Saisonauftakt

UMHAUSEN (pele). Deutlich später als in den vergangenen Jahren starten die Naturbahnrodler im kommenden Winter in die Saison. Im Dezember findet diesmal kein Rennen statt. Der Saisonauftakt im Weltcup wurde für 7. bis 9. Jänner 2022 auf der Grantaubahn in Umhausen terminiert. Die weiteren Renntermine für Thomas Kammerlander und Co: 14. bis 16. Jänner 2022 Seiseralm (Ita) 21. bis 23. Jänner 2022 Vatra Dornei (Rum) 28. bis 30. Jänner 2022 Zelezniki (Slo) 25. bis 27. Februar 2022 Moskau (Rus) 04....

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
8

Saisonauftakt der Rollen-Rodler
WSV Sparkasse Prein/Rax bei aufregenden Saisonfinale in Tirol

Imsterberg in Tirol galt als Austragungsort des Saisonauftaktes der Naturbahnrodler. Nach der langen coronabedingten Rennpause, ging es am Wochenende für die Nachwuchsrodler des WSV Sparkasse Prein an der Rax endlich wieder zum ersten Rennen auf Rollen. Sechs Nationen und Rund 90 Starter matchten sich an den zwei Renntagen beim 1. und 2. Austria Rollenrodel-Cup auf der knapp 1 km langen und sehr anspruchsvollen Rennstrecke um die begehrten Stockerlplätze. Aber nicht nur die anspruchsvolle...

  • Neunkirchen
  • WSV Sparkasse Prein an der Rax
Die Entscheidung ist gefallen: Thomas Kammerlander setzte seine erfolgreiche Karriere fort.

Ötztaler Naturbahnrodler wird seine Karriere fortsetzen
„Kammi” macht weiter!

UMHAUSEN (pele). Nach dem Weltmeistertitel, den er im Februar auf seiner Grantaubahn in Umhausen geholt hatte, ließ sich Thomas Kammerlander mit der Entscheidung, ob er seine so erfolgreiche Karriere fortsetzen wird, Zeit. Nun ist klar: „Kammi” macht weiter! „Ich hab’ ja nach der Saison sofort wieder weiter trainiert, wobei die Umfänge im Vergleich zum vergangenen Jahr etwas reduziert wurden. Ich fühle mich nach wie vor fit genug, um im Weltcup um Siege mitzufahren. Deshalb habe ich mich nun...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Thomas Kammerlander wird demnächst eine Entscheidung bezüglich der Fortsetzung seiner Karriere fällen.
2

Naturbahnrodel-Ass Thomas Kammerlander trainiert – Karrierefortsetzung ist noch offen
Entscheidung naht

UMHAUSEN (pele). Der Gewinn der Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft auf der heimatlichen Grantau-Bahn in Umhausen im Februar war ein weiteres Karriere-Highlight von Naturbahnrodel-Ass Thomas Kammerlander. Gleich danach begannen freilich die Spekulationen, ob der 31-Jährige seine so erfolgreiche Laufbahn fortsetzen wird. Die finale Entscheidung dazu ist aktuell noch nicht gefallen, doch sie naht! „Ich bin seit Wochen wieder im Training, wobei ich nicht mehr jenes Programm fahre wie im...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Vize-Bürgermeisterin Traudi Glas gratuliert Tina Unterberger zu ihrem großen Erfolg und wünscht ihr viel Glück für den Großen Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Winterspiele 2022 in Peking.

WM-Medaillen geholt
Goisern feiert "Rodelfloh" Tina Unterberger

Naturbahn-Rodeln hat in Bad Goisern eine langjährige Tradition - Tina Unterberger ist das Aushängeschild für diese Sportart. BAD GOISERN. Auf 25 Weltcup Podest Plätze und den mehrmaligen Sieg bei den Österreichischen Meisterschaften kann Tina Unterberger bereits jetzt zurückblicken. Die abgelaufene Saison 2020/2021 war nach anfänglichen Problemen erneut von zahlreichen Erfolgserlebnissen geprägt. So sicherte sich die Goiserin bei der diesjährigen WM die Bronze-Medaille im Einsitzer und Silber...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Im Junioren-Bereich hat Lisa Walch alles erreicht: Dreimal Gesamt-Weltcupsiegerin, Junioren-Europameisterin und Junioren-Weltmeisterin.
2

Saisonbilanz 2020/21
"Erfolgreichste Saison überhaupt" für Rieder Naturbahnrodlerin Lisa Walch

RIED I. O./UNTERAMMERGAU. Die Rieder Naturbahnrodlerin Lisa Walch, die für Deutschland startet, blickt auf zahlreiche Erfolge in der vergangenen Saison zurück und gilt als Aushängeschild bei der Nachwuchswerbung ihres Vereins WSV Unterammergau. Erfolgreiche SaisonFür die Naturbahnrodler endete die Saison 2020/21 ähnlich abrupt wie bereits 2019/20. Die schwierigen Reisebestimmungen zwischen Deutschland, Österreich und Italien ließen gerade noch die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner gratulierte Tina Unterberger unter anderem mit einer Torte zu ihren beiden WM-Medaillen.

Sportland OÖ gratuliert
Zwei WM-Medaillen für Rodel-Ass Tina Unterberger

Mit Silber und Bronze im Gepäck kam Rodel-Ass Tina Unterberger heuer von der Weltmeisterschaft im Naturbahnrodeln aus Umhausen in Tirol zurück. LINZ, BAD GOISERN. Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner lud die zweifache Medaillen-Gewinnerin aus Bad Goisern ins Olympiazentrum OÖ ein, um ihr persönlich zur großartigen Leistung mit einer Torte und einem Präsent zu gratulieren: „Es ist beeindruckend, wie konstant Tina Unterberger bereits seit Jahren im Naturbahnrodeln Spitzenleistungen...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
2

Naturbahnrodeln
War heuer nicht meine Saison

Die heurige Saison war für Matthias Pichler eine sehr schwierige. Nach einer langwierigen Knieverletzung im Sommer die er sich beim Fußballspielen zugezogen hat, folgt jetzt die nächste Verletzungspause. Am Anfang der Saison wurde schon darüber berichtet das wir den jungen Steirer heuer gar nicht im Weltcup zu Gesicht bekommen. Das änderte sich aber, er bekam das OK von seinem Arzt und fühlte sich wieder Topfit. Matthias machte Intensive Trainings auf der Winterleiten (Obdach).  Die...

  • Stmk
  • Murau
  • Matthias Pichler
Im Gespräch mit Gesamtweltcupsieger im Naturbahnrodeln Michael Scheikl.

Podcast
SteirerStimmen - Folge 45: Gesamtweltcupsieger Michael Scheikl

Nach 24 Jahren im Rodelsport hat der Kindberger Michael Scheikl sein großes Ziel erreicht und konnte sich heuer erstmals den Gesamtweltcup sichern. Im Podcast erzählt er, warum es heuer geklappt hat und wie seine Zukunftspläne aussehen.  Jede WOCHE neuSteirerStimmen erscheint regelmäßig auf meinbezirk.at/steirerstimmen und überall, wo es Podcasts gibt: Apple Podcasts | Spotify | Google Podcasts | Amazon Music | TuneIn

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Im Gespräch mit Michael Scheikl: Der sympathische Kindberger hat sich mit uns im Kindberger Cowerk getroffen.
Video 2

Interview
Michael Scheikl hat sich seinen großen Traum erfüllt

Mit dem Gesamtweltcupsieg auf der Naturbahn hat sich der Kindberger Michael Scheikl nach 24 Jahren auf der Rodel einen Kindheitstraum erfüllt. Wir haben ihn nach seiner Rückkehr vom Weltcupfinale und er WM zum Interview und zur Podcastaufnahme gebeten. Wie hat es sich angefühlt, als du in Laas in Südtirol durchs Ziel gefahren bist und gewusst hast, dass der Gesamtweltcup jetzt endlich deiner ist? MICHAEL SCHEIKL: Wie ich durch's Ziel gefahren bin, habe ich noch nicht gewusst, ob es sich...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Im Rodelsport vereint: Die Umhauser Brüder Thomas (links) und Gerald Kammerlander.

Österreichs Rennrodler auf Naturbahnen um Thomas Kammerlander sind seit 13 Rennen ungeschlagen
Die Dominatoren auf der Rodel

UMHAUSEN (pele). Mit der überaus erfolgreiche Weltmeisterschaft in Umhausen ging die Saison 2020/2021 im Rennrodeln auf Naturbahnen zu Ende. Sportdirektor Gerald Kammerlander aus Umhausen zieht im Gespräch mit den Bezirksblättern eine überaus erfolgreiche Bilanz. Wo ordnest du die abgelaufene Saison ein? Es war bei den Herren der erfolgreichste Winter überhaupt, in dem wir durch Thomas Kammerlander und Michael Scheikl alle Rennen gewonnen haben. Überdies sind unsere Burschen saisonübergreifend...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Lisa Walch rodelte bei der Weltmeisterschaft in Umhausen auf den achten Platz.
2

WM Rennrodeln auf Naturbahnen
Top Ten Platzierung für Lisa Walch

RIED I. O./UMHAUSEN. Die für Deutschland startende Riederin Lisa Walch kann sich mit dem achten Rang über eine Top Ten Platzierung bei den Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahnen freuen. Top Ten und ein fünfter Platz im Team-WettbewerbEine Woche nach dem ursprünglichen Termin war es den Verantwortlichen des SV Umhausen gelungen, die Weltmeisterschaften (12.-14. Februar) im Rennrodeln auf Naturbahn durchzuführen. Die anspruchsvolle Bahn verlangte den Athleten alles ab. Eine, die mit...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Fabian und Simon Achenrainer aus Ried im Oberinntal rodelten bei der WM in Umhausen nur ganz knapp am dritten Platz vorbei.
3

WM Rennrodeln auf Naturbahnen
Top-Platzierungen für Achenrainer-Cousins

RIED I. O./UMHAUSEN (sica). Bei der Weltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahnen in Umhausen reichte es für die Rieder Cousins Fabian und Simon Achenrainer knapp nicht aufs Podest - Sie konnten sich aber trotzdem Top Platzierungen sichern. Knapper vierter PlatzEin fulminantes Wochenende im Rahmen der Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahnen liegt hinter den Athleten.  Auf der Rodelbahn Grantau in Umhausen im Ötztal wurden die Cousins Fabian und Simon Achenrainer aus Ried im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Tina Unterberger bei der WM in Umhausen.

Naturbahnrodeln
"Rodelfloh" Tina Unterberger holt zwei WM-Medaillen

Auf der spektakulären Grantau-Bahn im Ötztal gab es am Wochenenden im Rahmen der 23. FIL Weltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn die Medaillenentscheidungen. UMHAUSEN. Auf der Grantau erzielte Evelin Lanthaler in beiden Läufen Bestzeit und gewann schließlich mit einer Gesamtzeit von 2.28,40 Minuten. Die Silbermedaille ging an die „ewige“ Ekaterina Lavrenteva (Russischer Rodelverband), die 1,24 Sekunden langsamer war als Lanthaler. Das Podium komplettierte die Österreicherin Tina...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Freudensprung des neuen  Weltmeisters: Thomas Kammerlander holte in Umhausen den WM-Titel.
4

Thomas Kammerlander holte auf seiner Heimbahn den WM-Titel im Rennrodeln auf Naturbahnen
Das Ötztal hat seinen Goldhelden

UMHAUSEN (pele). Zwei Jahre lang hatte er darauf hingearbeitet, zuletzt stieg der Druck ins Unermessliche! Doch Thomas Kammerlander steckte alles in seiner gewohnten Bärenruhe weg und sicherte sich jenen Titel, der ihm in seiner unvergleichlichen Karriere noch gefehlt hatte: Weltmeister im Rennrodeln auf Naturbahnen! Und das noch dazu in der heimischen Grantau. Das Ötztal hat somit seinen Goldhelden. Es war beeindruckend, was Kammerlander ablieferte. Bereits im Vorfeld der WM hatte er in dieser...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Michael Scheikl
Video

Naturbahnrodeln
Weltcupgesamtsieg und WM-Vierter

Weltcup-Gesamtsieger Michael Scheikl verpasste bei der Weltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahnen in Umhausen (Tirol) hauchdünn die Bronzemedaille. Am Ende fehlten ihm als Viertem lediglich 17 Hundertstel auf Rang drei. „Der Rückstand ist eindeutig im ersten Lauf zu suchen. Da kam ich nicht gut durch die vorletzte Kurve und habe sehr viel Schwung für den untersten Teil verloren. Der zweite Run war dann sehr gut. Aber leider konnte ich den Rückstand nicht mehr ganz aufholen", war der...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Die für Deutschland startende Riederin Lisa Walch holte beim Weltcupfinale in Laas zwei Top Ten Plätze.

Naturbahnrodler
Rieder Lisa Walch holte zwei Top Ten Plätze

RIED I. O., LAAS.Beim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Südtiroler Laas holte Lisa Walch, die für Deutschland startet, zwei gute Ergebnisse. Können unter Beweis gestellt Mit dem stärksten Damen-Team aller Zeiten sind die Rennrodler auf Naturbahn des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland zum Weltcup-Finale nach Laas (ITA) gereist. Trainer Gerhard Pilz ist mehr als zufrieden, u. a. auch mit Lisa Walch (WSV Unterammergau) aus Ried im Oberinntal. „Es waren schwierige...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Im Bild v.l.: Katharina Übergänger, Helena und Hannah Nagele, Martha Reimair, Tobias Übergänger, Thomas Reimair und Valentina Übergänger
7

Schönberg/Mühlbachl/Navis
Naturbahnrodler bleiben in Schwung

Rennen gibt es nur wenige, aber das Training ist möglich. Sehr zur Freude des Nachwuchses des SV Raika Schönberg. SCHÖNBERG. "Das Rennrodeln auf der Naturbahn ist als Spitzensport eingestuft, daher dürfen wir durchgehend trainieren. Das ist auch wichtig, um dranzubleiben, wenngleich uns freilich trotzdem der direkte Vergleich mit der Konkurrenz fehlt", berichtet der Sektionsleiter und Trainer des SV Raika Schönberg, Gottfried Hofer zur aktuellen Situation. Sieben Kinder im Alter von neun bis 14...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Ich hab's! Gesamtweltcupsieg für Michael Scheikl.

Naturbahnrodeln
Gesamtweltcupsieger und WM-Vierter

Es war wahrlich ein Österreichertag beim Weltcupfinale im Rennrodeln auf Naturbahnen im Südtiroler Laas. Thomas Kammerlander (T) wiederholte bei den Herren seinen Sieg vom Vortag. Der Kindberger Michael Scheikl holte sich mit Rang sechs den Weltcupgesamtsieg! „Ich bin einfach nur überwältigt", strahlte Scheikl, "der Weltcupgesamtsieg war für mich ein Kindheitstraum und ist vom Stellenwert her in meiner Karriere ganz oben einzuordnen. Im Gegensatz zu Dienstag war ich heute vollkommen locker,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Tina Unterberger auf dem Weg zum ersten Stockerlplatz der heurigen Saison.
2

Naturbahnrodeln
Stockerlplatz für "Rodelfloh" Tina Unterberger in Laas

Grund zum Jubeln hatte die gebürtige Bad Goiserin Tina Unterberger beim Weltcuprennen der Naturbahnrodler im italienischen Laas. LAAS. Der Weltcup machte kürzlich Station in Laas, Italien. Bei den Herren war ein Hundertstelkrimi, in dem Thomas Kammerlander das bessere Ende für sich hatte. Im Damenbewerb schaffte Tina Unterberger aus Oberösterreich erstmals in dieser Saison aufs Podest. Sie wurde hinter Evelin Lanthaler und Greta Pinggera Dritte. „Das Rennen war zäh. Ich hatte während der Fahrt...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.