Schadstoffgruppe des FF-Abschnitts Purkersdorf übte am Gablitzer Bauhof

5Bilder

GABLITZ. Am 15. Mai 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Gablitz gegen 18:30 Uhr zu einem Übungseinsatz am Bauhof in Gablitz alarmiert. Bei der Erkundung stellte der örtliche Einsatzleiter einen Schadstoffaustritt – es handelte sich um Schwefelsäure – fest. Eine verletzte Person wurde gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.
Aufgrund des austretenden Schadstoffes wurde umgehend der Schadstoffzug des Abschnitts Purkersdorf alarmiert.

Zahlreiche Maßnahmen

Nach der Lageerkundung durch den Zugskommandanten der Schadstoffgruppe, LM Thomas Schindler, rüstete sich ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen aus, um den austretenden Schadstoff zu binden und das Leck geschlagene Fass abzudichten. Um die Schutzanzugträger von etwaigen Kontaminationen reinigen zu können, wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet, sowie umfangreiche Absperrmaßnahmen getroffen. Nach erfolgreicher Beseitung des Schadstoffaustrittes wurde der beschädigte Behälter durch einen weiteren Trupp mit Chemikalienschutzanzügen geborgen.

Sieben Feuerwehren mit 37 Mitgliedern dabei

Bei dieser Übung wurde erstmals seit der Gründung der Schadstoffgruppe im Jahr 2016 ein Einsatzszenario realitätsnah abgearbeitet. "Alle Übungsziele wurden erreicht!", betonte der Abschnittssachbearbeiter Schadstoff BI Robert Waizmann zufrieden. Insgesamt waren sieben Feuerwehren mit 37 Mann an dieser Übung beteiligt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen