06.06.2016, 15:08 Uhr

Die sechs brennendsten Fragen zum ElektroMobil Pressbaum

Mit einem Renault Zoe wird durch den Verein Elektromobil Pressbaum umweltschonende Mobilität geboten. (Foto: Zeiler)

Ab Herbst soll ein Elektro-Mobil Fahrtendienste für Vereinsmitglieder in Pressbaum anbieten. Wir klären die sechs wichtigsten Fragen.

PRESSBAUM. Das Projekt "ElektroMobil Pressbaum" ist in aller Munde. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengetragen.

Was ist das "ElektroMobil Pressbaum"?
In Kürze soll der gemeinnützige Verein "ElektroMobil Pressbaum" gegründet werden, allen voran durch Peter Grosskopf und Dieter Wedermann. Die Idee: Vereinsmitglieder können künftig den Fahrdienst des Elektro-Autos während der Betriebszeiten und nach vorheriger Anmeldung in Anspruch nehmen. Ein Team der überparteilichen Arbeitsgruppe e5 sowie engagierte Interessenten beschäftigen sich derzeit damit die Idee aus Eichgraben an die Erfordernisse Pressbaums anzupassen.

Wie soll das Projekt finanziert werden?
Das Elektro-Auto wird vom Verein gemietet. Die Vereinsmitglieder zahlen monatliche Mitgliedsbeiträge, mit welchen die Miete gedeckt werden soll. Konkrete Mitgliedsbeiträge wurden bislang noch nicht fixiert. Die Beiträge sollen künftig für Kinder, Jugendliche, Familien, erwachsene Passagiere und Fahrer verschieden gestaffelt werden.

Wer fährt das ElektroMobil?
Jedes Vereinsmitglied das über einen gültigen Führerschein verfügt und eine kurze, entsprechende Einschulung vorgenommen hat darf bzw. soll regelmäßig Fahr-Schichten im ElektroMobil übernehmen. Abseits davon können natürlich auch die Fahrer das ElektroMobil als Passagier nutzen. Der Vorteil: Fahrer zahlen einen geringeren monatlichen Mitgliedsbeitrag.

ElektroMobil Pressbaum Fahrerschulung
Die ersten "Pilot-FahrerInnen" des ElektroMobils Pressbaum wurden bereits eingeschult.

Wann soll das Projekt starten?
Beim diesjährigen Klimafest im September sollen der Verein und das dazugehörige Elektro-Auto präsentiert werden. Im Anschluss soll das ElektroMobil bis Jahresende in Probebetrieb gehen. Wird der Vereins-Fahrtendienst gut angenommen ist ein Vollbetrieb ab 2017 geplant.

Innerhalb welches Gebiets wird das ElektroMobil fahren?
Das Bedienungsgebiet steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau fest. Da es sich bei Pressbaum jedoch um eine außergewöhnlich große Gemeinde handelt, wird es zumindest zu Beginn voraussichtlich noch nicht möglich sein das gesamte Gemeindegebiet mit nur einem E-Auto zu bedienen. Vorerst wird man sich dabei voraussichtlich auf das zentraler gelegenere Gemeindegebiet konzentrieren.

Wo gibt's mehr Infos?
Mehr Informationen erhalten Sie im Internet unter www.elektromobil-pressbaum.at, sowie per Mail unter verein@elektromobil-pressbaum.at oder telefonisch unter 0677 616 245 33.

Das könnte Sie auch interessieren:

"ElektroMobil Pressbaum" steht in den Startlöchern
ElektroMobil Pressbaum: Was man als Fahrer beachten muss
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.