24.10.2016, 16:21 Uhr

Antrittsbesuch des künftigen ÖVP-Bezirkschefs in Purkersdorf

StR Albrecht Oppitz, ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger, BPO Bgm. Martin Michalitsch und BGF VBgm. Matthias Adl (Foto: ÖVP)

St. Pöltens Bezirksparteiobmann LAbg Martin Michalitsch wurde gemeinsam mit seinem Bezirksgeschäftsführer Matthias Adl von der Purkersdorfer ÖVP-Spitze empfangen.

PURKERSDORF (red). Mit Jahresbeginn 2017 ist der Bezirk Wien-Umgebung Geschichte und die Region Purkersdorf wird in den Bezirk St.Pölten aufgenommen. Auf allen Ebene laufen dafür die Vorbereitungen und so war es für den ÖVP-Bezirksparteiobmann von St. Pölten, LAbg Martin Michalitsch, selbstverständlich, Purkersdorf einen Besuch abzustatten. Gemeinsam mit dem Bezirksgeschäftsführer Matthias Adl traf er sich zum Austausch und zur Vernetzung mit dem Purkersdorfer ÖVP-Obmann GR Andreas Kirnberger und dessen Stellvertreter StR Albrecht Oppitz.

Nach einem regen Austausch von Ideen, Strategien und Plänen für die Zukunft nutzte man die Gelegenheit um eine kleine Stadtführung zu machen. Beim Friseursalon von Sigrid Wächter-Rydl, der Obfrau der Aktiven Wirtschaft kehrte man zu einem Betriebsbesuch ein und erörterte aktuelle Themen der Wirtschaftstreibenden wie die akute Parkplatznot rund um den Hauptplatz.

“Für uns als Politikerinnen und Politiker sind einige Vorarbeiten notwendig, um die Bezirksverschmelzung über die Bühne zu bringen. Aber die Purkersdorferinnen und Purkersdorfer werden vom neuen Bezirk profitieren, da die Verkehrsanbindungen in die neue Bezirkshauptstadt wesentlich besser sind. Aber wir bleiben dabei: auch die AMS Zuständigkeit muss wandern, damit nicht länger Tulln für uns zuständig ist!”, betont ÖVP-Chef GR Andreas Kirnberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.