13.09.2017, 12:46 Uhr

Perfekte Zusammenarbeit zwischen Gemeinde Gablitz und Land NÖ

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bgm. Michael Cech ziehen für Gablitz an einem Strang
Im Juli waren es genau 2,5 Jahre seit der letzten Gemeinderatswahl, somit „Halbzeit“ dieser Legislaturperiode.

Bürgermeister Michael Cech: „Ich denke ich bin den Gablitzerinnen und Gablitzern Rechenschaft schuldig was wir bis jetzt geleistet haben und auch eine Vorausschau, welche Themen mir für die kommenden 2,5 Jahre wichtig sind. Das passiert im Amtsblatt der Gemeinde, das noch im September an alle Haushalte unserer Gemeinde geht. Absolute Transparenz unserer Arbeit, der Finanzen und unserer Projekte. Das habe ich versprochen und das halte ich.“

Ein großer Dank der Gemeinde gilt anlässlich der Halbzeitbilanz auch dem Land Niederösterreich, Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll und seiner Nachfolgerin Johanna Mikl-Leitner und allen Landesregierungsmitgliedern.
Die Gemeinde hat ihre Arbeit unter das Ziel und Motto „Familienparadies Gablitz“ gestellt. Für alle Generationen soll die Lebensqualität durch Projekte weiter gesteigert werden.

Cech: „Mit den Mitgliedern der Landesregierung und ihren Expert/Innen sowie unseren Landtagsabgeordneten des Bezirkes haben wir die Gablitzer Projekte besprochen, geplant und die maximal möglichen Förderungen erarbeitet. Ich darf Ihnen heute berichten, dass wir seit Beginn dieser Arbeitsperiode insgesamt € 1.525.331,74 an Landesförderungen erhalten haben.

2015: € 446.650,96
2016: € 463.914,11
2017 bis inklusive Juli: € 614.766,67,-.

Alleine der zuletzt fertig gestellte Kunstrasenplatz des SV Gablitz für über 300 sportliche Kinder und Jugendliche der Gemeinde wurde durch das Land mit € 150.000,- gefördert. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner kam persönlich vorbei, um sich über den Baufortschritt zu informieren.

Michael Cech: „Das spricht nicht nur für die professionelle Projektplanung und –Umsetzung in Gablitz, das spricht dafür, dass uns die Landesressorts vertrauen öffentliche Gelder bestmöglich zu investieren. Und genau so werden wir auch in den kommenden Jahren dieser Arbeitsperiode des Gemeinderates weiterarbeiten. Harte Arbeit statt politischem Streit und Hick-Hack. Das haben bis auf ganz wenige im Gemeinderat auch alle verstanden, die Gablitzerinnen und Gablitzer erkennen aber wo gearbeitet wird und wo nur falsche Vorwürfe und böse Angriffe erfolgen, das höre ich in allen Gesprächen, die ich führe.“

War wurde seit der Gemeinderatswahl in Gablitz umgesetzt:

Sport/Freizeit/Jugend:
- Neuer Kunstrasenplatz für den SV-Gablitz
- Jugend-Streetworking in Zusammenarbeit mit re:spect Purkersdorf
- Neuer Sportplatz im Garten der Volksschule
-
Zukunftsentwicklung:
- Gründung der neuen Kleinregion „Wir 5 im Wienerwald“
- Erarbeitung und Fertigstellung des Entwicklungskonzepts, das die Strategie für die kommenden 10 Jahre darstellt
-
Kinder/Schule/Kindergärten
- Sanierung des Schulvorplatzes
- Sanierung des Schulgartens mit Errichtung des Ballspielplatzes
- Generalsanierung des Kindergartens Lefnaergasse
- Neue Schulmöbel und White Boards für die Volksschulkinder
- Ausrichtung der „Kinder-Sicherheitsolympiade“ für 500 Kinder am Gablitzer Sportplatz
- Kinderrucksack mit allem Wichtigen für die ersten Monate kostenlos für alle Gablitzer Jungfamilien
-
Gesundheit/Sicherheit/Senioren/Familien
- Sicherung des Notarztstützpunktes Purkersdorf in enger Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden
- Errichtung des Zentrumsparkplatzes beim Ärztezentrum
- Errichtung von 22 Betreuten Wohnungen im Zentrum
- Eröffnung der Eltern-Mutterberatung im Ärztezentrum

Energie/Umweltschutz
- Weiterführung der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf energiesparsame LED Lampen (Fertigstellung aller Siedlungen 2018)
- Errichtung einer Photovoltaikanlage am Dach des Bauhofes
- Einführung der Energiebuchhaltung für alle Gemeindegebäude als Basis für weitere Optimierungen
- Sonnenkraft-Potenzialanalyse aller Gablitzer Grundstücke, kostenlose Basis für alle Bürger als Entscheidungsgrundlage zur Errichtung einer Photovoltaikanlage

- Infrastruktur/Verkehr
- Glasfaserausbau in Zusammenarbeit mit A1
- Sanierung von Kanal und Siedlungsstraßen
- Sanierung des Daches des Theaters 82er Haus
- Neuer Anstrich für den Gablitzer Pfarrkirch-Turm
- Austausch der Buswartehäuser in moderne Glaswartehäuser mit Solarbeleuchtung
- Errichtung eines sicheren Gehsteiges in der Mauerbachstraße
- Errichtung des Zentrumsparkplatzes mit 24 Parkplätzen direkt neben dem Gablitzer Ärztezentrum
- Erarbeitung des „Radlgrundnetzes“ mit den Nachbargemeinden und Festlegung des Ausbauplanes des Radnetzes
- Umstellung des Nachtbusses auf das flexible „Nachttaxi“ aus Hütteldorf nach Gablitz an Wochenenden

Wirtschaft
- Ansiedelung neuer Betriebe (Bäckerei Simhofer, Gablitzer Bier, Party- und Ballongeschäft, Blumengeschäft im Zentrum, Gärtnerei Kleibenzettel, Billa, Wiedereröffnung Hotel Austria)
- Neugestaltung aller Zentrums-Hinweisschilder für alle Betriebe und Dienstleister
- Auflage des „Gablitzer Wirtschaftsführers“ an alle Haushalte mit dem gesamten Angebots-Überblick
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.