Wasserretter in besonderer Mission

Arbeiten unter extrem erschwerten Bedingungen.
6Bilder
  • Arbeiten unter extrem erschwerten Bedingungen.
  • Foto: Tetzner
  • hochgeladen von Günther Reichel

Ein Arbeitseinsatz forderte Mitglieder der Wasserrettung Reutte kürzlich auf ganz besondere Art. Sie wurden gebeten, in einem Druckstollen einer Kraftwerksanlage im Bezirk einen defekten Wasserstandsanzeiger zu reparieren. Zwar war der Stollen geleert, da aber die Möglichkeit bestand, dass überraschend Wasser eindringt, mussten die Wasserretter mit der Tauchausrüstung in den Stollen vordringen.

Schlamm am Boden des Stollens erschwerte die Arbeit zusätzlich. Ein Taucher sank so tief ein, dass er stecken blieb und von seinen Kameraden herausgezogen werden musste. Dann betätigten sich die Wasserretter noch als Installateure und reparierten den Wasserstandsanzeiger, ehe sie die rund 2,5 Meter-Röhre wieder verlassen konnten.

Fotos: Thomas Tetzner

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen