Erzählkunst in der Bücherei Vils
Claudia Lang-Forcher und ein kunterbuntes Rahmenprogramm

4Bilder

Erzählkunst in der Bücherei Vils

Die Lesung mit Claudia Lang-Forcher in der Bücherei Vils hatte alles, was eine tolle Veranstaltung braucht: eine prima Organisation, ein begeisterungsfähiges Publikum, eine meisterliche Darbietung als Erzählerin und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Im Rahmen der Huanza Kulturzeit war Claudia Lang-Forcher mit vier spannenden Geschichten in die Bücherei Vils gekommen. Da ging es um eine Spinne, die unbedingt von der Garage ins Haus übersiedeln wollte und dabei auf das Unverständnis und den Ekel der Menschen trifft. Die zweite Geschichte handelte von einem Mädchen, die immer wieder zu spät in die Schule kommt, aber mit ihrer Phantasie zur Begründung der Verspätung, ihre Klasse samt Lehrerin fasziniert. In der dritten Geschichte drehte es sich um einen Jungen, der die Sprache von Tieren versteht. In der vierten und letzten Geschichte stand im Mittelpunkt ein Junge, der ständig Buchstaben verwechselt und dadurch in sehr peinliche Situationen gerät, schließlich jedoch eine Freundin gewinnt, die das gleiche Problem hat, wie er selber. Die Schulen von Vils und Musau gestalteten das kunterbunte Rahmenprogramm mit Darbietungen von Coolen Rappern, Gummibärchen und verwandelten ihre Stühle in ein Musikinstrument. Doch die Kinder waren nicht nur starke Akteure, sondern auch ein aufmerksames Publikum. Viele Eltern und Großeltern begleiteten ihre Nachkömmlinge in die Bücherei und konnten mächtig stolz auf ihren Nachwuchs sein. So war die Bücherei Vils bis auf den letzten Platz besetzt. Die lebendig-kreativ erzählten Geschichten von Claudia Lang-Forcher begleiteten die Zuhörer aufmerksam mit Lachen und Begeisterung. Erzählkunst gehört zum Menschen dazu, bis zurück in die Anfänge seiner Entwicklung. Aus ihr entspringen Theater, Sage und Märchen, aber auch die Geschichtsschreibung. Die feinsinnig ausgewählten Kurzgeschichten regen zum Nachdenken an und plötzlich ist der Zuhörer in die Geschichte eingetaucht und erlebt das Geschehen aus seiner eigenen Perspektive.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen