Schretter & Cie
Großinvestition wurde abgeschlossen

Die Frontansicht der neue Siloverladeanlage am Standort in Vils.
4Bilder
  • Die Frontansicht der neue Siloverladeanlage am Standort in Vils.
  • Foto: Lisa Immler/Schretter & Cie
  • hochgeladen von Günther Reichel

Ein umfangreiches Investitionsprogramm am Firmenstandort von Schretter & Cie in Vils wurde  abgeschlossen.

VILS. Im Jahr 2019 feierte die Firma Schretter & Cie ihr 100. Bestandsjubiläum. Im Jubiläumsjahr wurde ein umfangreiches Investitionsprogramm zur Modernisierung und Erweiterung der Produktionsanlagen begonnen. Jetzt meldet das Unternehmen den Abschluss der Großinvestitionen am Standort Vils.

Zementmahlanlage stand im Fokus

Fokus war der Bau einer zweiten Zementmahlanlage im Werk Vils, die nach Inbetriebnahme im Herbst 2020 zu den modernsten in Europa gehört. Im gleichen Jahr erfolgte der Projektstart zum Bau einer neuen Siloverladeanlage. Nur 18 Monate nach Freigabe konnte dieses Projekt mit lokalen Baufirmen im Frühjahr 2021 erfolgreich in Betrieb genommen werden.
Die drei neuen Silos haben eine Gesamtlagerkapazität von knapp 15.000 Tonnen und verfügen über zwei vollautomatische LKW-Beladungen.
"Beide Investitionen tragen zu einer deutlich effizienteren Produktion bei und verbessern damit die Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit des Standortes Vils", heißt es dazu seitens der Firmenleitung.

Zur Sache

Eckpunkte der neuen Siloverladeanlage:

  • 2.690 m³ Aushub
  • 1.580 m³ Betonnage der Bodenplatte (1,8 m stark, 260 t Bewehrung)
  • 1.055 m³ Gleitbau der Wände Unterbau (4 Tage, 0,8 m stark, 175 t Bewehrung)
  • 522 m³ Betonnage des Silobodens
  • 1.450 m³ Gleitbau der Silos (10 Tage, 0,3 m stark, 220 t Bewehrung)
  • ca. 120 m³ Betonnage der Silodecken und der Silodächer
  • ca. 220 t Stahlbau sind montiert

Ein Fest anlässlich der Fertigstellung
Am 13.9.2021 bedankten sich die Gesellschafter und die Geschäftsleitung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie beteiligten Firmen für die erfolgreiche Umsetzung dieser Großprojekte. Als Überraschungsgast kam die renommierte Künstlerin Victoria Coeln aus Wien. Sie hat mit der Lichtmalerei schon vor einigen Jahren ihre Kunst in Vils im Zementwerk präsentiert und zahlreiche Personen aus nah und fern angelockt. Im Rahmen der Feier wurde das ursprüngliche Kunstwerk weiterentwickelt und die neuen 3 Silos beleuchtet. Diese Lichtmalerei wird zukünftig zu besonderen Anlässen, zum Beispiel am österreichischen Nationalfeiertag, in Vils sichtbar sein.

Weitere Informationen aus dem Bezirk Reutte finden Sie unter
www.meinbezirk.at

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen