Holzwirtschaft: ein wichtiges Thema

SCHWANGGAU. Die 2. Allgäuer Wirtschaftsgespräche hatten ein wichtiges Thema im Fokus: Die Flächenstilllegung im Wald. Holz ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und der wichtigste nachwachsenede Rohstoff. Unter dem Deckmantel des Natur- und Umweltschutzes gibt es immer mehr Forderungen nach Flächenstilllegungen. Die Auswirkungen wurden von den Experten dargelegt.
Der Forstwissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Tzschupke stellte in seinem Vortrag klar, dass das eingreifen des Menschen notwendig für die Biodiversität und damit sogar das Überleben gefährdeter Arten, wie das Auerhuhn, notwendig sei. Für ihn stehe vielmehr die touristische Nutzung im Widerspruch zu den Zielen eines Naturparkes.
Prof. Dr Klaus Richter, Lehrstuhl für Holzwissenschaften an der TU münchen, wies darauf hin, dass Studien in den kommenden Jahrzehnten eine steigende Unterdeckung von Holzbiomasse prognostizieren.

Autor:

Elisabeth Rosen aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.