Tiroler Zugspitz Arena
Viele Projekte stehen 2020 auf der Aufgabenliste

Obmann Theo Zoller informierte über diverse Vorhaben.
  • Obmann Theo Zoller informierte über diverse Vorhaben.
  • Foto: Reichel
  • hochgeladen von Günther Reichel

EHRWALD (rei). In Ehrwald fand kürzlich die Vollversammlung des Tourimsusverbandes Tiroler Zugspitz Arena statt (wir berichteten). Theo Zoller aus Lermoos wurde dabei zum neuen Obmann gewählt. Unter dem Punkt "Allfälliges" musste der neue "Chef" gleich zu diversen Projekten in der Region Stellung beziehen.

In der Warteschleife

Wie sieht es denn mit der geplanten Aussichtsplattform im Bereich des Seebensees aus, wurde Zoller etwa gefragt. Das Genehmigungsverfahren läuft, wusste der neue Obmann zu berichten. Im Budget sind für das Projekt 50.000 Euro eingeplant. Ob es umgesetzt wird, ist aber offen - es gilt, das Behördenverfahren abzuwarten.
"Warten" heißt es wohl auch bei der neuen Toilettenanlage, die mitten im Moos entstehen soll. Die Fundamente sind betoniert, ehe die WC-Anlage aber steht, wird es wohl noch einige Zeit dauern. "Heuer wird sicher nichts mehr passieren, im Sommer 2020 soll sie aber in Betrieb gehen", wusste Zoller zu berichten.
Auch hinsichtlich der Schwimmbäder in Lermoos und Ehrwald ist zwar viele im Fluss, aber noch nichts wirklich konkret. Die Firma GMF, die auch die Alpentherme in Reutte betreibt, wurde beauftragt, Erhebungen durchzuführen und ein Konzept vorzulegen, wie man das Hallenbad in Ehrwald erfolgreich führen und das Bad in Lermoos attraktiver gestalten kann. Anfang 2020 soll ein erster Bericht vorgelegt werden.

Budget für 2020

Das Budget für das kommende Jahr beträgt 6,6 Millionen Euro. Damit ist das 2020er-Budget gut eine Million höher dotiert, als das Budget für 2019. Möglich ist das, weil die Kurtaxe ansteigt. 
Über die Vorhaben im Budget 2020 informierte noch der alten Obmann, Thomas Schennach. Er wusste von verschiedenen Vorhaben zu berichten, darunter im Bereich des Radwegebaus. Hier gibt es ein Vorhaben, das sich über zehn Jahre erstreckt. 2,5 Millionen Euro werden insgesamt investiert, wobei die Zugspitz Arena davon "nur" 50 Prozent finanzieren muss, die andere Hälfte wird in Form von Föderungen zugeschossen.
200.000 Euro wird die TZA im kommenden Jahr für neue Büroräumlichkeiten ausgeben. Damit die Interessen in den Mitgliedsgemeinden nicht zu kurz kommen, werden für diese 850.000 Euro bereitgestellt. Dieses Geld können die Ortsverbände nach ihren Vorstellungen investieren.
Aktuell bleibt das Thema Golfplatzerweiterung. Die 9-Loch-Anlage im Moos soll zur 18-Loch-Anlage ausgebaut werden. Details wurden aber nicht genannt.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Bezirk Reutte unter
www.meinbezirk.at/reutte

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.