07.12.2017, 13:54 Uhr

FPÖ steht einer HTL positiv gegenüber

FPÖ-Obmann Fabian Walch. (Foto: FPÖ)
REUTTE (rei). Als echte "Chance für das Außerfern" sieht man bei der FPÖ die Bemühungen, im Bezirk Reutte eine HTL für Digitale Technologien einzurichten. "Eine solche HTL ist maßgeschneidert für einen Bezirk wie Reutte, der stark industriegeprägt ist. Unsere Industrie hat aber auch massiv mit Facharbeitermangel zu kämpfen, weshalb diese HTL ein wichtiger und richtiger Schritt für die Zukunft darstellt“, so der freiheitliche Bezirksobmann Fabian Walch.
Die FPÖ werde weitere Bemühungen in diese Richtung daher unterstützen, kündigt Walch an. Damit einhergehend fordert er aber auch die passende Infrastruktur, speziell im Verkehrssektor. Er wünscht sich u.a. eine bessere Zuganbindung an den Tiroler Zentralraum. Außerdem werde man über ein Internat zur Unterbringung der Schüler diskutieren müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.