05.10.2017, 08:36 Uhr

Lechaschau wächst: 45 neue Wohnungen übergeben

v.l.: DI Markus Lechleitner (Geschäftsführer Alpenländische), Hansjörg Fuchs (Bürgermeister Lechaschau), Ing. Klemens Vögele (Bauleiter Alpenländische), Toni Moser (Pfarrkurator Lechaschau), DI Dietmar Jäger (Architekt Alpenländische), Ing. Jennifer Salzmann (Techn. Assistenz Bauleitung Alpenländische). (Foto: Alpenländische)
LECHASCHAU (eha).  Im Oktober 2014 starteten die Bauarbeiten für die drei Häuser mit 45 Wohnheinheiten in der Josef-Naus-Straße in Lechaschau. Nun konnte die Alpenländische, als Bauträger, im Zuge einer kleinen Feier die Wohnungen an ihre neuen Mieterinnen und Mieter übergeben.
Die neue Anlage wurde von Architekt Sighard Wacker aus Reutte geplant, und umfasst 2-, 3- und 4-Zimmerwohnungen im Passivhausstandard. Zudem wurden für jede Wohnung Tiefgaragenabstellplätze sowie entsprechende Nebenräume geschaffen. Für die künftigen Bewohner eröffnen sich alle Annehmlichkeiten des zeitgemäßen Wohnens. Insgesamt investierte die Alpenländische rund 7,7 Millionen Euro. Auch Bürgermeister Hansjörg Fuchs wusste von der Tradition der Alpenländischen in Lechaschau zu berichten. "Ich habe selber viele Jahre in einer Wohnung der Alpenländischen in Lechaschau gelebt und weiß, dass Sie sich hier immer auf höchste Qualität und professionelle Betreuung verlassen können." Anschließend hieß er die alten und neuen Bewohnerinnen und Bewohner herzlich willkommen. "Wir möchten als Gemeinde nicht nur lebenswert, sondern liebenswert sein. Ich hoffe, ihr habt viel Freude mit eurem neuen Wohnraum und fühlt euch auch in Zukunft hier in Lechaschau wohl."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.