21.10.2014, 13:30 Uhr

Vollversammlung der Tourismusregion Tiroler Zugspitz Arena

Der neu gewählte Obmann Michael Fasser (2. von rechts), Carina Pfurtscheller-Kofler, GF Katrin Perktold und Obmann-Stellvertreter Franz Dengg und Ernst Mayer (v.l.) (Foto: Veranstalter)

Neuwahlen bringen Veränderung an der Spitze der Tiroler Zugspitz Arena

Im Rahmen der Vollversammlung der Tiroler Zugspitz Arena fanden die Neuwahlen des Aufsichtsrats und des Vorstands statt. Obmann Hermann Oberreiter legte nach mehr als 40 Jahren in führender Tourismusfunktion sein Amt nieder. An der Spitze der Tiroler Zugspitz Arena übernimmt nun Michael Fasser diese Aufgabe. Auch über eine Erhöhung der Aufenthaltsabgabe wurde an diesem Abend abgestimmt.
Knapp 300 Mitglieder der Region Tiroler Zugspitz Arena waren in den Zugspitzsaal nach Ehrwald zur Vollversammlung des Tourismusverbands gekommen. Der Abend startete mit den Grußworten der Ehrengäste, u. a. Karin Seiler-Lall (Marketingleiterin der Tirol Werbung), Peter Nagel (Tourismusdirektor der Nachbarregion Garmisch-Partenkirchen), Ursula Euler (Regionalentwicklung Außerfern) und Martin Hohenegg (Obmann des Planungsverbands Zwischentoren) – alle dankten dem scheidenden Regionsobmann Hermann Oberreiter, der nach zwei Perioden an der Spitze des Tourismusverbands Tiroler Zugspitz Arena sein Amt in jüngere Hände übergab. Nach der Präsentation des Tätigkeitsberichts, der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und einem Rückblick auf die ersten zehn Jahre nach der Fusion der Orte der Tiroler Zugspitz Arena stand die Neufestsetzung der Aufenthaltsabgabe auf der Agenda. Nach einer kurzen Diskussion und schriftlicher Wahl stimmten die Mitglieder der Erhöhung von 1,60 Euro auf 2,00 Euro mit Mai 2015 zu.
Den spannendsten Teil des Abends stellte die Neuwahl des Aufsichtsrats und damit auch des Vorstands dar. Unter der Leitung von Susanne Jungmann-Karl (Tourismusabteilung des Landes Tirol) waren die Mitglieder der Region dazu aufgefordert zunächst 12 Aufsichtsräte – je vier aus den drei Stimmgruppen – zu wählen, die sodann Obmann und Vorstand bestimmten. Da aus jeder Stimmgruppe jeweils nur eine Liste vorgelegt wurde, standen die Mitglieder des Aufsichtsrats ganz ohne Wahl fest. Nach einer kurzen Beratung wurde Michael Fasser einstimmig zum neuen Obmann der Tourismusregion gewählt. Mit Michael Fasser vertritt nun ein Mitglied der Stimmgruppe III die Interessen der Region. Der 36-jährige Lermooser hat bereits als Ortsobmann Erfahrung, führt eine Pension und ist Leiter einer Skischule. Als Stellvertreter unterstützen ihn Franz Dengg sowie Ernst Mayer, weitere sieben Mitglieder sind im Vorstand vertreten.
Aufsichtsratsvorsitzender ist für eine weitere Periode Thomas Schennach, sein Stellvertreter ist Theodor Zoller.
Somit stehen die Zeichen in der Tourismusregion auf Veränderung – neue Vertreter an der Spitze bringen neue Ideen und damit in den nächsten Jahren frischen Wind in die Tiroler Zugspitz Arena.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.