14.11.2017, 08:00 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Ulrike Kerle und Egon Brandhofer standen vor 25 Jahren der Jungbauernschaft im Bezirk Reutte vor. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgaben Nr. 46 vom November 1992

AUSSERFERN (rei). Die Außerferner Jägerschaft feierte ihren Schutzpatron, den Hl. Hubertus, bei der Hubertusfeier in Elmen.
In Reutte kämpften die Textilwerke um den Weiterbestand. Die schwierige Wirtschaftslage speziell im Textilsektor setzte dem Standort der Linz Textil massiv zu. Rund 100 Mitarbeiter waren 1992 bei den RTW beschäftigt.
Die Landjugend organisierte ihren Bezirks-Landjugendtag. An der Spitze der Vereinigung standen vor 25 Jahren Ulrike Kerle und Egon Brandhofer.
Ein für den Bezirk wichtiges Ereignis fand auf der anderen Seite des Fernpasses statt: In Nassereith erfolgte der Spatenstich für die Umfahrungsstraße.
In Vils waren 72 Flüchtlinge aus Bosnien im Grünen Baum untergebracht. Die Flüchtlingsherberge hatte sechs Monate zuvor ihre Tore geöffnet.
In Weißenbach wurde der neue Friedhof von Pfarrer Josef Ahorn eingeweiht.
In Reutte bereitete sich das Finanzamt darauf vor, aus dem Dengel-Haus auszuziehen. Damit tauchte in Reutte die Frage auf, wie man das Dengel-Haus künftig nützen soll.
Der FC Vils freute sich über einen Erfolg, der zu den größten der Vereinsgeschichte zählte: Der Verein sicherte sich in Tirols höchster Spielklasse, der Tiroler Liga, den Herbstmeistertitel.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.