15.09.2014, 14:00 Uhr

Staatsmeisterschaften Berg und Stubaier Mountainking

Unglaubliches Wochenende für Christian Haas

Am Freitag startete er beim Stubaier Mountainking (18km/750hm), das Rennen bei wiedrigsten Bedingungen am Nachmittag, Christian konnte sich an der ersten richtigen Rampe mit 2 weiteren Fahrern absetzen, an der Bergwertung hatte Christian dann die schnellsten Beine und sicherte sich die Prämie, im weiteren Rennverlauf musste Christian dann seine 2 Fluchtgefährten ziehen lassen, aber der 3te Platz bei diesem Prestigeträchtigen Rennen war die perfekte Vorbelastung für die Staatsmeisterschaften am Sonntag. Die Berg – ÖM (zugleich Tchibo Cup) starte in Thalgau, dort musste zunächst 1,5 anspruchsvolle Runden gefahren werden, ehe es in den Schlussanstieg auf den Gaisberg bei Salzburg ging (62km/1800hm). Am Start war nicht nur die komplette österr. Elite sondern auch einige Legionäre der österr. Teams. Nach gut 20km fand die erste Selektion im Rennen statt, an einem ca. 300hm Anstieg konnte sich eine Gruppe mit ca. 30 Mann absetzen, mit dabei Christian Haas. Im Schlussanstieg mussten dann alle Fahrer ihre Karten auf den Tisch legen und Haas mischte ganz vorne mit, kurz vor dem Zielstrich konnte er sogar noch Patrick Konrad (heuer 4ter bei der Österreichrundfahrt) einholen. Christian erreichte als 6ter das Ziel, in der Staatsmeisterschaftswertung schrammte er als 4ter hauchdünn an einer Medaille vorbei.
Die Tchibo Cup (Bundesliga) Gesamtwertung beendete Christian auf einem starken 21ten Gesamtrang.

„Hätte mir vor dem Rennen jemand gesagt, dass ich 6ter werde hätte ich sofort unterschrieben. Natürlich ist es bitter wenn man als 4ter knapp an einer Medaille scheitert, aber das war das bisher beste Rennen in meiner Karriere und endlich konnte ich mich in der österr. Szene an die Spitze kämpfen. Dass ich Rad an Rad mit den besten mithalten konnte überraschte mich teilweise selbst, aber jetzt weiß ich dass ich es richtig draufhabe und in Zukunft noch Einiges möglich ist!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.