Trotz Corona-Krise
Freude für viele Kirchdorfer am Palmsonntag

Silvia Moosbrugger von der "Pusteblume" mit den Palmbuschen.
4Bilder
  • Silvia Moosbrugger von der "Pusteblume" mit den Palmbuschen.
  • Foto: Schachinger
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

KIRCHDORF. In der Zeit rund um den Palmsonntag haben die Kirchdorfer Goldhaubenfrauen normalerweise Hochsaison.  Palmbuschen werden gebunden, um sie am Palmsonntag an die Gottesdienstbesucher für einen guten Zweck zu verkaufen. Trotz Corona-Virus wurde in Kirchdorf eine Möglichkeit gefunden, den Brauch vom „Palmbuschenbinden“ aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die Kirchdorfer Geschäfte zu unterstützen. Unter den vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen wurden gesegnete Palmbuschen an die ältere Generation und an jedes Mitglied der Goldhaubengruppe verschenkt sowie zu den Gräbern gebracht. Den Auftrag für das Blumenmaterial erhielt Silvia Moosbrugger vom Geschäft "Pusteblume" und auch der Sparmarkt Zimmerer konnte ein wenig unterstützt werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen