Maturaprojekt BHAK Braunau
Mit kleinen Schritten die Welt retten

Mit Unterstützung der Firma Innkompost errichteten die Schülerinnen eine Kräuterpyramide.
2Bilder
  • Mit Unterstützung der Firma Innkompost errichteten die Schülerinnen eine Kräuterpyramide.
  • Foto: Hörl
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

RIED, BRAUNAU. Die drei Maturantinnen Ilaria Campailla, Alina Hörl und Kristina Waß wollen mit ihrer Projektarbeit auf regionale Produkte aufmerksam machen. Als Projektpartner konnten sie Geschäftsführer Franz Augustin von der Firma InnKompost gewinnen, welcher Kompostierungsanlagen in St. Georgen bei Obernberg und Hohenzell betreibt und Spezialerden produziert.

Das Projekt Kräuterpyramide

Als ersten Schritt haben die drei Schülerinnen im Schulgarten der BHAK Braunau eine Kräuterpyramide errichtet und bepflanzt. Die Maturantinnen wollen damit zeigen, dass man mit dem Konsum von regionalen Produkten die regionale Wertschöpfung fördert und durch kurze Transportwege einen persönlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten kann. Die Pyramide und die Pflanzenerde stammen von der Kompostierungsanlage und die Kräuter spendete die Gärtnerei Drexler aus St. Peter am Hart.

Die Lehrer der BHAK haben die Patenschaft für die einzelnen Kräuterbeete übernommen. Der Erlös aus der Patenschaft und dem Verkauf der Kräuter kommt der Lebenshilfe Braunau für sportliche Zwecke zugute. Gemeinsam mit dem Projektpartner der Firma InnKompost will man noch weitere Maßnahmen setzen, um in kleinen Schritten die Welt zu retten.

Mit Unterstützung der Firma Innkompost errichteten die Schülerinnen eine Kräuterpyramide.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen