Illegales Tellereisen in Altheim
Spaziergänger, Tierschutzverein Ried und Pfotenhilfe Lochen retteten Biber aus Falle

Der Biber hing mehrere Tage lang in diesem Tellereisen fest. Diese Fallen sind seit 1995 in der EU verboten.
3Bilder
  • Der Biber hing mehrere Tage lang in diesem Tellereisen fest. Diese Fallen sind seit 1995 in der EU verboten.
  • Foto: Pfotenhilfe Lochen
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

RIED, ALTHEIM, LOCHEN. Am Nachmittag des 18. April haben Spaziergänger in der Nähe von Altheim einen Biber entdeckt, der in einem Bachbett mit einem Bein in einem illegalen Tellereisen eingeklemmt war. Eine ehrenamtliche Helferin des Rieder Tierschutzvereins konnte den - wegen der starken Schmerzen - sehr aggressiven Biber einfangen. Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe brachte das Tier ins VetZentrum Anif, wo Tierarzt Wolfgang Biebl das streng geschützte Tier operierte.

Die Spaziergänger berichteten, dass sie nach dem Fund zunächst den zuständigen Jäger verständigten, der zugesagt habe, sich darum zu kümmern. Als sie nach zwei Stunden noch einmal nach dem Tier sahen, sei die Situation unverändert gewesen, weshalb sie den Tierschutzverein angerufen haben. "Bei verletzten Wildtieren bitte immer sofort bei uns anrufen, wenn das Tier eine Überlebenschance haben soll", so Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler. Über die Verwendung eines Tellereisens ist sie mehr als sauer: "Das ist ein handfester Skandal: Wir schreiben das Jahr 2021 und sind trotzdem mit mittelalterlich anmutenden Foltergeräten konfrontiert - und das jetzt schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen im Innviertel. Was muss in einem Menschen vorgehen, um zu solchen Grausamkeiten fähig zu sein, dass er unschuldige Tiere vorsätzlich quält und schwerst verletzt?"

Mehrere Tage in Falle

Bei der Untersuchung hat sich herausgestellt, dass es sich um ein weibliches Tier handelt, das schon mindestens seit mehreren Tagen in dem Foltergerät eingeklemmt gewesen sein muss. Die Röntgenbilder zeigten leider, dass - wie bei diesen Fallen zumeist - die Knochen durch die hohe Schlagkraft und die gezackten Bügel komplett durchgebrochen waren. Es war auch kein Gefühl mehr in der Pfote feststellbar, weshalb nur noch eine Amputation möglich war. Weiters stellte der Tierarzt Kieferverletzungen beim Biber fest. Er hatte wohl ständig versucht, sich die Falle herunterzubeißen. Diese Fallen sind wegen ihrer extremen Grausamkeit seit 1995 in der gesamten EU verboten. Die Retterin ist mit der Falle zur Polizei gefahren und hat eine Anzeige gemacht. Nach dem Strafgesetzbuch drohen dem Täter bis zu zwei Jahre Haft für diese Tierquälerei. Hinweise sind über das Kontaktformular auf www.pfotenhilfe.at willkommen.


Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
11 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen