24.09.2014, 17:16 Uhr

1. Obernberger Bürgerfest vom 19.-21.9. war ein voller Erfolg

Bgm. Martin Bruckbauer, Klubobmann Christian Makor, Planer des Festes GV Martin Danninger (SPÖ), FF-Kommandomitglied Neulinger, Fraktionsobmann Eckelsberger-Aigner, SPÖ (von links nach rechts)
Unglaublich großen Anklang fand das von Bgm. Martin Bruckbauer initiierte und von GV Martin Danninger/SPÖ genauestens geplante Fest am fast einzigartigen Marktplatz von Obernberg am Inn. Nicht nur durch diese ausgezeichnete Vorarbeit, sondern auch aufgrund einer hervorragenden Zusammenarbeit über Betriebs – Vereins – und Parteigrenzen hinweg, konnte das erstmals stattfindende Fest zum großen Erfolg werden.

In letzter Zeit konnte die positive Entwicklung von Obernberg am Inn, dem Juwel am Inn, immer wieder beobachtet werden. Die Gemeinde erlebt gerade einen kulturellen und touristischen Aufschwung. In letzter Zeit durch die Platzkonzerte und anderen tollen Veranstaltungen wie das Familienfest im Freibad wird der Name Obernbergs nur mehr positiv vernommen. Erfolgreiche Initiativen und Veranstaltungen bewiesen das so wichtige und erwünschte Miteinander und werden nun in Obernberg vorgelebt. Es wird zum Wohle Obernbergs zusammen gearbeitet. Zahlreiche Ehrengäste besuchten das Fest. Unter anderem waren Klubobmann und Landtagsabgeordneter Christian Makor (SPÖ), Nationalrat Elmar Podgorscheck (FPÖ), Nationalrat Manfred Hofinger (ÖVP) und Lantagsabgeordnete Maria Wageneder (Die Grünen) vom Ambiente und von der Art des Festes begeistert. Auch etliche Bürgermeister zählten zu den Ehrengästen. Es wurde unter anderem der Tag der älteren Mitbürger in dieser Form zum ersten Mal gefeiert und von der Bevölkerung hervorragend angenommen, eine tolle Modenschau veranstaltet, man konnte mit einem Kran 45 Meter über dem Marktplatz das Treiben beobachten und in die Ferne sehen und auch die Patenschaftsfeier mit der Partnerstadt Berching in der Oberpfalz, die mit einer riesigen Abordnung präsent waren, wurde zelebriert. Fürs leibliche Wohl und für die musikalische Umrahmung war immer bestens gesorgt. Da die Feuerwehr Obernberg am Inn ein neues Zeughaus dringendst benötigt, spielte sie eine tragende Rolle im Zuge des Bürgerfestes, denn sie fungierte als Festwirt im Hauptzelt, um zumindest einen Teil der benötigten finanziellen Mittel zu lukrieren. Dies war wie in letzter Zeit in Obernberg am Inn so üblich eine einstimmige Angelegenheit über alle Parteigrenzen hinweg. Rund um den Marktplatz und in zusätzlichen Zelten präsentierten andere Vereine und Tourismusbetriebe ihr kulinarisches Angebot und sorgten dafür, dass dieses Fest ein voller Erfolg wurde. Ein ganz herzliches Dankeschön möchte der Bürgermeister der Marktgemeinde Obernberg am Inn, Martin Bruckbauer, allen Helferinnen und Helfern aussprechen, insbesondere sprach er ein herzliches Dankeschön an GV Martin Danninger/SPÖ für die tolle und zeitlich sehr intensive Planungsarbeit und für alle technischen Ausführungen aus. Weiter bedankt er sich bei allen, die durch ihr Angebot das Fest kulinarisch bereicherten. Danke auch an alle, die beim Auf- und Abbau dabei waren. Ein großer Dank an alle Spender. Ein Dankeschön an alle, die bei der Modenschau beteiligt waren, allen voran die Fa. Wenger, die diese finanziell stark unterstützte und natürlich auch Hochachtung vor allen weiteren Firmen (Friseur Eder, Kultkopf Drahoss, Schmuck und Taschen Reisinger) und Personen, die an diesem Publikumsmagneten beteiligt waren. Ein großer Dank wurde auch der ortsansässigen Musikkapelle unter Kapellmeister Franz Wagnermeyer für die wunderbaren Klänge ausgesprochen. Ganz herzlich möchte er sich auch bei Walter Schachinger jun. für seine tolle Arbeit zwecks Tontechnik bedanken. Ein herzlicher Dank an den Moderator Mag. Herbert Schachinger. Ein großes Dankeschön an die Faschingsgilde fürs Zeltausleihen. Ein großes Dankeschön an alle, die mitgearbeitet haben. Dankeschön ans Rote Kreuz für die Präsenz und für die Unterhaltung der Kinder. Danke an die Feuerwehr für die Bewirtung, sie waren ein ausgezeichneter Festwirt. Danke an den Bauhof für die wichtigen Vorarbeiten. Danke an die Alpotheker (Alphornbläser) fürs Patenschaft besiegeln. Stellvertretend im Namen des gesamten Gemeinderates bedankt er sich noch einmal bei allen, die zu diesem Erfolg in irgendeiner Form beigetragen haben und vor allem auch deshalb, weil jeder zum Wohle Obernbergs und für ein neues Feuerwehrzeughaus ohne finanzielle Entschädigung gearbeitet hat. Die Bevölkerung in Obernberg und der Umgebung war von den Festlichkeiten auf alle Fälle begeistert und freut sich auf das nächste Bürgerfest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.