08.09.2014, 16:22 Uhr

Museumsarbeit als Impuls

Obmann Max Mayerhofer und Tochter Christine Lindenthaler, die zusammen mit vielen engagierten Obernbergern das Heimatmuseum neu gestalten wollen. (Foto: privat)

Heimatverein Obernberg will das Erbe des Marktes vielen Besuchern zugänglich machen.

OBERNBERG. Die Geschichte Obernbergs ist ein Geschenk, das Generationen überdauert. Denn die Hinterlassenschaften früherer Epochen stellen eine einzige Einladung dar, dem Markt am Inn einen Besuch abzustatten. Das außergewöhnliche Erscheinungsbild des Ortes sowie historisch bedeutsame Exponate in Kirche und Museum bedeuten aber auch Verantwortung, dieses Erbe für die kommenden Generationen zu erhalten. Der Heimatverein Obernberg sieht dies als seine Aufgabe. So haben sich seit 1927 zahlreiche Menschen um das Heimatmuseum Obernberg verdient gemacht und Ideen und Arbeitskraft hineingesteckt. Seit Längerem ist eine Neugestaltung der Sammlung im Gurtentor sowie eine Erweiterung der Ausstellungsflächen angedacht, zurzeit wird ein professionelles Konzept für eine zeitgemäße Präsentation erarbeitet. Damit will der Heimatverein einen Impuls setzen, der aufzeigt, wie spannend die Auseinandersetzung mit Geschichte für die Gegenwart und die Entwicklung von Zukunftsperspektiven sein kann. Interessant ist vor allem, dass es in Obernberg sogar einen schriftlichen Auftrag aus dem 19. Jahrhundert gibt, in dem die damaligen Gemeindevertreter die zukünftigen Obernberger aufrufen, in Eintracht zusammenzuarbeiten – für die Zukunft und den Wohlstand des Marktes. "Diesem Aufruf fühlt sich der Heimatverein verpflichtet. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher im Heimatmuseum und erzählen gerne spannende Geschichten zur Geschichte Obernbergs", so Obmann Max Mayerhofer.

Kontakt
Heimatmuseum Obernberg
Marktplatz 22
Telefon: 07758/2287
Öffnungszeiten: vom Mai bis Oktober – Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen jeweils von 13.30 bis 16.00 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.